| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Hö.-Nie. fehlt in der Offensive die Qualität

Niederrhein. Die Temperaturen waren gestern frostig in Essen, der Platz des FC Kray stellenweise mit Eis bedeckt. Da der FC jedoch über einen Kunstrasenplatz verfügt, war der Anpfiff der Begegnung zwischen den Krayern und der SV Hönnepel-Niedermörmter nicht in Gefahr. Doch für die Gäste gab es nichts zu holen: In einer ausgeglichenen Partie unterlagen sie mit 0:1. Von Jens Helmus

Die Anfangsphase gestaltete sich verhalten, Torchancen blieben auf beiden Seiten eher Mangelware. Gefährlich wurde es erstmals in der 13. Spielminute, als ein langer Querball der Hausherren seinen Weg in den Strafraum zu Ray Ceka fand. Ceka kontrollierte den Ball und erzielte das 1:0. Hö.-Nie. antwortete mit einer Gelegenheit durch Daniel Boldt. Im zweiten Durchgang schienen die Hausherren früh auf Ergebnisverwaltung umzustellen und erspielten sich kaum mehr nennenswerte Chancen. Hö.-Nie. zeigte nach vorne zwar mehr Bemühungen - im Abschluss fehlte den Gästen jedoch wiederum die nötige Kaltschnäuzigkeit. SV-Coach Georg Mewes reagierte, brachte mit Stefan Chciuk (61.) und Lukas Kratzer (81.) im zweiten Durchgang zwei frische Offensivkräfte. Gegen die tief stehenden Krayer konnten die Gäste sich jedoch erst in der Schlussphase zwei Gelegenheiten erspielen, die jedoch nicht mehr zum erhofften Ausgleich führten. So musste sich Hö.-Nie. geschlagen geben, obwohl Chancenverteilung und Spielanteile einen Punktgewinn durchaus rechtfertigt hätten. SV-Coach Georg Mewes: "Der Einsatz stimmte wieder, und wir hatten auch genügend Torchancen. Aber vor dem gegnerischen Tor hatten wir wieder keinen Erfolg. Man muss es so sagen, das ist letzten Endes ein Qualitätsproblem im Sturm", so Mewes.

Hö.-Nie: Hauffe - Schütze, Kaczmarek, Raczka, Weiß (81. Kratzer), Kimbakidila (45. Yildirim), Schneider, Seidel, Boldt, Hermsen, Simsek (61. Chciuk).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Hö.-Nie. fehlt in der Offensive die Qualität


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.