| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Hönnepel hofft auf drei Punkte

Niederrhein. Oberliga: Trainer Daniel Beine geht optimistisch in die Partie beim SC West.

Der SV Hönnepel-Niedermörmter ist mit dem 1:1 gegen den hoch gehandelten TSV Meerbusch zufriedenstellend in die Saison der Fußball-Oberliga gestartet. Daran will die Mannschaft von Trainer Daniel Beine heute in der Partie beim SC Düsseldorf-West anknüpfen, die um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasen an der Schorlemerstraße angepfiffen wird.

Der Gastgeber verlor zum Auftakt beim VfB Homberg deutlich mit 0:4. Die klare Niederlage des Gegners passt Beine ins Konzept. Er geht davon aus, dass der SC deshalb vor eigenem Publikum die Offensive suchen wird, um sich zu rehabilitieren. Mit der Leistung seiner eigenen Mannschaft war der junge Coach einverstanden: "Die Einstellung hat gestimmt. Wir haben Einsatz- und Laufbereitschaft gezeigt. Wenn wir in Düsseldorf so auftreten, können wir drei Punkte mit nach Hause nehmen." Beines Ziel ist es, in der Englischen Woche unbesiegt zu bleiben. Am Sonntag tritt der VfB Hilden beim SV Hönnepel-Niedermörmter an.

Gegen Meerbusch überzeugte Beines Teams mit enormen Kampfgeist, mit dem spielerische Mängel kompensiert wurden. Der Coach fordert von seinen Spielern heute in Düsseldorf höchste Konzentration und ein ähnlich gutes Abwehrverhalten wie gegen den TSV Meerbusch. "Wir müssen defensiv kompakt stehen und über Konter den Erfolg suchen." Luca Plum (gesperrt), Torhüter Nico Hakvoort (Kahnbeinbruch) und Niklas Klein-Wiele (beruflich verhindert) sind heute nicht dabei.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Hönnepel hofft auf drei Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.