| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Hönnepel kommt nicht über ein 0:0 hinaus

Niederrhein. Der SV Hönnepel-Niedermörmter musste sich in der Fußball-Landesliga mit einem 0:0 in der Heimpartie gegen den SV Sonsbeck begnügen. Die erste Halbzeit des Nachholspiels ging aufgrund der deutlichen Chancenverteilung an die Hausherren: Zwar war ein flüssiger Spielaufbau aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse auf dem Nebenplatz kaum möglich. Dennoch kam der Drittletzte zu einigen guten Gelegenheiten - vor allem durch den hochgewachsenen Daniel Boldt. Von Jens Helmus

In der neunten Minute musste Sonsbeck einen Schuss des Hünen abblocken, die darauffolgende Ecke setzte Boldt (10.) per Kopf am Gehäuse vorbei. Auch als Stephan Schneider einen Freistoß in den Strafraum schlug, war Daniel Boldt zur Stelle und scheiterte knapp am Sonsbecker Keeper Tim Weichelt. Sonsbeck hielt im ersten Durchgang kämpferisch dagegen und versuchte sein Glück vor allem mit langen Bällen, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen.

Im zweiten Durchgang wurde dann auch Ersatzkeeper Kai Hanysek erstmals getestet, als der Sonsbecker Kai Schmidt (61.) aus spitzem Winkel zum Abschluss kam. Wirklich gefährlich wurden die Gäste aber über 90 Minuten nicht. Der SV Hö.-Nie. war mit einigen guten Gelegenheiten in einer zerfahrenen Partie deutlich näher am ersten Treffer - insbesondere in der 73. Minute, als Weichelt einen Kopfball von Boldt nur abklatschen konnte und im Nachgang auch noch gegen Luca Plum rettete. Der Sonsbecker Dennis Schmitz sah in der 90. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. "Uns fehlte im Abschluss das nötige Glück. Einstellung und Einsatz meiner Mannschaft waren sensationell", sagte Coach Georg Mewes.

SV Hönnepel-Niedermörmter: Hanysek - S. Schneider, Kaczmarek, Raczka, Hermsen, K. Schneider, Mayr (70. Seidel), Boldt, Plum (76. Yilmaz), Kanoglu (61. Buttgereit), Trienenjost

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Hönnepel kommt nicht über ein 0:0 hinaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.