| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Vrasselt erobert Platz zwei zurück

Lokalsport: SV Vrasselt erobert Platz zwei zurück
Der Vrasselter Marco Buscher (rechts) traf beim 1:0-Erfolg seiner Mannschaft gegen den SC 26 Bocholt gleich zweimal nur die Latte. FOTO: Thorsten Lindekamp
Vrasselt. Fußball: Der Bezirksligist wahrt seine Aufstiegschancen und bezwingt den SC 26 Bocholt im Top-Spiel mit 1:0. Nach einem Freistoß von Neuzugang Florian te Laak köpft Spielertrainer Sascha Brouwer das Siegtor. Von Andreas Pesnjak

Fußball-Bezirksligist SV Vrasselt bleibt nach gestrigen 1:0 (0:0)-Heimerfolg gegen den SC 26 Bocholt dick im Geschäft um Relegationsplatz zwei, den das Team um Spielertrainer Sascha Brouwer nach dem zehnten Saisonsieg zurückeroberte. "Das war eine Charakterleistung, weil die Mannschaft den Erfolg erzwungen hat, obwohl nicht alle Rahmenbedingungen unbedingt für uns gesprochen haben", meinte Brouwer, der stolz auf sein Team war, da es aufgrund einiger Verletzungssorgen mit dem beinahe letzten Aufgebot angetreten war.

Bei schwierigen Verhältnissen - der SVV spielte im ersten Abschnitt gegen den Wind - waren die Bocholter in den ersten 45 Minuten die aktivere Mannschaft. Schon nach acht Minuten hatte Hassan Misselmani die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber aus kurzer Entfernung am wachsamen SVV-Keeper Luca Pollmann. Zuvor konnte Gerrit Eul, der ein starkes Spiel zeigte, den Ball nicht richtig klären.

Nur drei Zeigerumdrehungen später stand Marco Buscher falsch zum Ball und ermöglichte dem Bocholter Verteidiger Christof Rülfing eine freie Schussbahn. Doch auch hier war Pollmann auf dem Posten und lenkte den Ball zur Ecke. "Endlich konnte ich mal wieder spielentscheidend eingreifen", sagte der gut gelaunte Keeper nach der Begegnung. Auch der Coach lobte den Schlussmann: "Diese Bälle hält nicht jeder Torhüter in unserer Klasse."

Im Gegenzug hatte Buscher die bis dahin beste Gelegenheit für den Gastgeber auf den Fuß. Seine Flanke landete am Lattenkreuz und sprang wieder ins Feld (12.). In der Folge sahen die Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel mit mehr Ballbesitz auf Bocholter Seite. Richtig zwingend wurde es aber auf beiden Seiten nicht, so dass es bis zur Nachspielzeit dauerte, ehe sich das Spielgerät wieder gefährlich dem Tor näherte. Einen zweiten Ball im Anschluss nach einer Ecke parierte Pollmann erneut sicher gegen Misselmani. "Wichtig war, dass nach der ersten Hälfte die Null stand, da wir dann mit dem Wind spielen konnten", meinte Brouwer.

Im zweiten Durchgang und nun mit dem Wind im Rücken zeigten sich die Vrasselter, die kurzfristig auch auf Alexander Lohmann verzichten mussten, deutlich aktiver. Bocholt war nur noch in der Defensive gebunden. Die Hausherren wurden immer feldüberlegener, hatten zunächst aber Pech. So lauerte Brouwer bei einer Ecke im Bocholter Strafraum, sein Kopfball landete nach einer Stunde am Pfosten. Danach hatte der eingewechselte Marc Warthuysen eine gute Möglichkeit und scheiterte aus spitzem Winkel (69.). Nur drei Minuten später traf der SV Vrasselt erneut nur das Aluminium. Buscher zog von der rechten Seite in die Mitte und schloss scharf ab - der Ball prallte gegen die Latte.

Die Führung und letztendlich auch die Entscheidung fiel wiederum nur drei Minuten später. Nach einem Freistoß von Neuzugang Florian te Laak erzielte Sascha Brouwer per Kopf den Siegtreffer (77.). Im Anschluss hätte Mathias Pfände bei zwei Chancen noch erhöhen können.

SV Vrasselt: Pollmann - te Laak, Brouwer, Taskiran, Janßen, Hoffmann (51. Warthuysen), Eul, Buscher, Schnake (58. Weyenberg), Landers, Pfände.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Vrasselt erobert Platz zwei zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.