| 00.00 Uhr

Lokalsport
Trotz Überzahl reicht es nur zu einem Remis

Hamminkeln. Der Hamminkelner SV trennt sich 2:2 von der SGE Bedburg-Hau. Osama El Toufaili rettet den Punkt.

Trotz früher Führung und 50 Minuten Überzahl kam Fußball-Bezirksligist Hamminkelner SV gestern zum Auftakt bei der SGE Bedburg-Hau nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus. "Unter dem Strich müssen wir zufrieden sein. Denn wir haben glücklich noch den Ausgleich erzielt und hätten auch verlieren können", sagte Co-Trainer Adolf Grill. Dabei hatte er eine wesentlich bessere Leistung des Teams als in den letzten Testpartien gesehen. "Das Spiel über die Außen ist aber noch ausbaufähig. Und in Überzahl hat ein wenig der Spielwitz gefehlt."

Nicht so zu Spielbeginn: Dem Führungstreffer durch Jan Sweers war ein flotter Doppelpass mit Pascal Krause vorausgegangen (3.). Als nach 40 Minuten Martin Thanisch für ein erneutes Foul an Tom Wirtz die Gelb-Rote Karte sah, schien der Weg zum Sieg geebnet. "Wir hatten uns vorgenommen, das Spiel zu kontrollieren. Aber das haben wir nicht geschafft", sagte Grill. Stattdessen brachte Hendric Storm im Strafraum Falko Hesse zu Fall - Jan-Peter van der Hammen verwandelte den Foulelfmeter zum 1:1 (49.). "Nach einer strittigen Szene in der ersten Hälfte war klar, dass die nächste Szene dann gepfiffen wird", so Grill. Unnötig war der zweite Gegentreffer durch Christian Klunder (64.). Nach einer Ecke hatte die Abwehr nicht entschlossen genug geklärt. Der HSV durfte aber nochmals jubeln. Ein Kopfball von Osama El Toufaili landete zum 2:2 im Tor (71.).

Hamminkelner SV: Ziegler - Storm, Hollenberg, Klump, Sweers, Hooymann, Klein-Hitpaß, El Toufaili, Wirtz, Krause, Egeling.

(an)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Trotz Überzahl reicht es nur zu einem Remis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.