| 00.00 Uhr

Tischtennis
TTV patzt schon wieder in den Doppeln

Tischtennis: TTV patzt schon wieder in den Doppeln
Christian Schepers verlor und gewann ein Einzel für den TTV Rees-Groin. Im Doppel unterlag er an der Seite von Jörn Franken. FOTO: Lindekamp
Emmerich/Rees/Isselburg. Tischtennis: NRW-Ligist unterliegt dem VfB Kirchhellen mit 5:9. Wie schon im Hinspiel bringen drei Niederlagen zum Auftakt in den Doppeln das Team auf die Verliererstraße. In der Bezirksklasse schafft der SuS Isselburg einen klaren Sieg. Von Torsten Tenbörg

Für die Spieler des TTV Rees-Groin war es ein echtes Déjà-vu-Erlebnis. Wie schon im Hinspiel verloren sie alle drei Doppel zum Auftakt gegen den VfB Kirchhellen. Diese Schwäche leitete die 5:9-Heimniederlage in der Tischtennis-NRW-Liga ein. "Wir sind diesem 0:3-Rückstand die ganze Zeit hinterhergelaufen. Die anderen Mannschaften in der Klasse sind dann einfach zu gut. Die lassen sich das nicht mehr nehmen", sagte TTV-Mannschaftsführer Jörn Franken.

Ein Knackpunkt war sicherlich das zweite Doppel. Nachdem Sascha Bußhoff und Samuel Preuß zunächst in drei Sätzen verloren hatten, waren Carsten Franken und Tobias Feldmann nur einen Wimpernschlag vom Ausgleich entfernt. Denn im fünften Durchgang hatten sie schon zwei Matchbälle, ehe sie den Satz noch mit 10:12 verloren. Jörn Franken/Christian Schepers verloren anschließend wieder glatt mit 0:3.

"Auch nach den Doppeln hatten wir noch Möglichkeiten", sagte Jörn Franken. So hatten Sascha Bußhoff, Jörn Franken und Christian Schepers Pech, da sie in ihren Einzeln alle im fünften Satz unterlagen. Die Punkte für den TTV holten Carsten Franken (2), Jörn Franken, Christian Schepers und Sascha Bußhoff. "Wenn man auf die Tabelle schaut, ist noch nicht viel passiert, weil alle Mannschaften, die unten stehen, ebenfalls verloren haben", sagte Jörn Franken. Er geht davon aus, dass der TTV, der auf dem Relegationsplatz liegt, wohl noch vier oder fünf Siege für den Klassenerhalt braucht.

Der TTV Rees-Groin II musste einen Rückschlag im Kampf um den Verbleib in der Landesliga hinnehmen. Beim Post SV Kamp-Lintfort gab es eine 3:9-Niederlage. Die Reeser mussten auf Marcel Dahmen wegen eines Trauerfalls in der Familie verzichten. Dafür spielte Robin Greif, der an der Seite von Tobias Beyer ein Doppel gewann. Seine guten Eindrücke aus der letzten Trainingswoche bestätigte Ingo Schraven, der die beiden Zähler im Einzel holte.

Eine absolut einseitige Partie war die Begegnung in der Bezirksklasse zwischen dem Tabellenzweiten SuS Isselburg und dem Schlusslicht TTC Kellen. Mit 9:1 behielten die Isselburger daheim die Oberhand. "Der Sieg war auch in dieser Deutlichkeit verdient", sagte SuS-Akteur Frank Hakvoort. Patrick Breuer (2), Dirk Bußhoff, Jens Kistela, Frank Hakvoort, David Schaffeld, Patrick Breuer/Dirk Bußhoff, Volker Wulf/Frank Hakvoort und David Schaffeld/Jens Kistela waren für den SuS erfolgreich.

Der TTV Elten unterlag in der Bezirksklasse beim Tabellenführer TTVg WRW Kleve III mit 3:9. Ralf Kerkhof/Frank Killus steuerten einen Punkt im Doppel bei. In den Einzeln schafften nur noch Sebastian van Elk und Daniel Terhorst einen Erfolg.

Der TTV Rees-Groin III setzte sich in der Bezirksklasse mit 9:6 beim TTV Goch durch. "Das war eine wirklich gute Mannschaftsleistung von uns", freute sich TTV-Akteur Sven Kurzinski, der seine beiden Einzel gewann. Zuvor hatten die Doppel mit Stefan Tenbrink/Oliver Albers und Jens Terhorst/Werner Franken gepunktet. In den Einzeln waren Werner Franken (2), Stefan Tenbrink, Jens Terhorst und Dennis Scesny erfolgreich.

Das abstiegsgefährdete Damen-Team des TTV Rees-Groin zog in der Verbandsliga gestern beim Post SV Oberhausen mit 3:8 den Kürzeren. Die Mannschaft bleibt mit 4:22-Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TTV patzt schon wieder in den Doppeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.