| 00.00 Uhr

Lokalsport
TTV Rees-Groin II gelingt Überraschung

Lokalsport: TTV Rees-Groin II gelingt Überraschung
Benedikt Tenbrink gewann beim 9:3 des TTV Rees-Groin II sein Einzel und das Doppel mit Ingo Schraven. FOTO: Lindekamp
Rees. Tischtennis: Der Neuling bezwingt in der Landesliga den favorisierten BV DJK Kellen klar mit 9:3 und liegt nun vier Punkte vor dem Relegationsplatz in der Klasse. Damen-Team ist in der Verbandsliga beim 2:8 gegen Steele chancenlos. Von Michael Schwarz

Der TTV Rees-Groin II schaffte in der Tischtennis-Landesliga einen überraschenden 9:3-Sieg in der Heimpartie gegen den Aufstiegsaspiranten BV DJK Kellen. "Mit diesem Ergebnis war sicherlich nicht zu rechnen. Wir hatten eher eine Niederlage einkalkuliert", sagte TTV-Mannschaftsführer Marcel Dahmen über den wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt, mit dem der Vorsprung vor dem Relegationsplatz zehn auf vier Zähler vergrößert werden konnte.

"Wir haben insgesamt gut gespielt. Gerade am Anfang lief eigentlich alles für uns", sagte Dahmen. So gewannen die Reeser zu Beginn alle drei Doppel jeweils in fünf Sätzen. Jadranko Roso/Marcel Dahmen, Ingo Schraven/Benedikt Tenbrink und Tobias Beyer/Peter Gundlach zeigten sich dabei nervenstark - wie anschließend auch Jadranko Roso im ersten Einzel, das er mit 11:9 im fünften Durchgang für sich entschied.

Damit führte der Gastgeber bereits mit 4:0 und ließ den favorisierten Gegner beflügelt durch den guten Auftakt anschließend nicht mehr zurück ins Spiel kommen. Die weiteren Einzelsiege gingen auf das Konto von Ingo Schraven (2), Marcel Dahmen, Benedikt Tenbrink und Tobias Beyer.

Ein 8:8 erreichte die dritte Mannschaft des TTV Rees-Groin in der Bezirksklasse in der Heimpartie gegen den BV DJK Kellen II. Zunächst führten die Reeser, die auf Platz sechs stehen, mit 6:3 durch Zähler von Stefan Tenbrink, Sven Kurzinski, Dennis Scesny, Werner Franken, Dimitrij Maruschtschak und Dennis Scesny/Dimitrij Maruschtschak. Sie verloren anschließend aber fünf Partien in Folge und gerieten mit 6:8 ins Hintertreffen. Dimitrij Maruschtschak und das Schlussdoppel Stefan Tenbrink/Oliver Albers sorgte noch für das Unentschieden.

In der Kreisliga erkämpfte die vierte Mannschaft des TTV Rees-Groin ein 8:8 beim TTC Kranenburg II. Robin Greif, Dimitrij Maruschtschak, Karl-Josef Verbeet, Martin Schwarz, Dirk van Tilburg (2), Robin Greif/Dimitrij Maruschtschak und Horst Franken/Martin Schwarz punkteten.

In der Damen-Verbandsliga war die erste Mannschaft des TTV chancenlos gegen die TTC SG Steele. Gegen den Tabellendritten gab es für den Vorletzten eine 2:8-Niederlage. In den Einzeln konnte Katharina Kock einen Zähler erkämpfen. Das zweite Erfolgserlebnis in der Partie gab es für das Doppel Jana Franken/Annika Bußhoff.

Auch die zweite Reeser Damen-Mannschaft verließ in der Bezirksliga beim 3:8 bei Tabellenführer WRW Kleve IV als Verlierer die Platten. Lediglich Silke Notthoff konnte ernsthaft Gegenwehr bieten. Sie entschied zwei Einzel für sich und setzte sich zudem mit Katharina Kock im Doppel durch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TTV Rees-Groin II gelingt Überraschung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.