| 00.00 Uhr

Lokalsport
Verdacht auf Kreuzbandriss bei Marvin Schweds

Niederrhein. Fassungslosigkeit beim PSV Wesel: Schuld daran trug nicht die 0:3-Niederlage in der Landesliga beim im Winter aufgerüsteten FSV Duisburg. Es war die Szene nach nur vier Minuten Spielzeit, die für Entsetzen sorgte. Marvin Schweds rutschte hinter der Seitenlinie auf einem Regenablauf aus, verdrehte sich das rechte Knie und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

"Es wurde sofort dick und er sagt, dass es sich wie bei seinem Kreuzbandriss im anderen Knie angefühlt habe", berichtete PSV-Trainer Björn Assfelder nach dem Spiel. Nach Matthäus Cwiek und Admir Begic wäre es bei Bestätigung der Befürchtung von Schweds der dritte Kreuzbandriss binnen drei Monaten bei den Weselern. In der Winterpause hatte sich der Coach noch darüber gefreut, dass der PSV im ersten Abschnitt der Saison vom schwereren Verletzungspech verschont geblieben war.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Verdacht auf Kreuzbandriss bei Marvin Schweds


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.