| 00.00 Uhr

Lokalsport
Verdiente Niederlage des RSV Praest

Lokalsport: Verdiente Niederlage des RSV Praest
Für Marvin Schwarz und seine Mitstreiter vom RSV Praest gab es zum Abschluss der Hinrunde eine 1:3-Niederlage bei Arminia Klosterhardt II. FOTO: Lindekamp
Praest. In der Bezirksliga unterliegt die Elf von Trainer Roland Kock der Zweitvertretung von Arminia Klosterhardt mit 1:3. Dabei ging das Team früh durch einen Treffer von Dennis Thyssen in Führung. In der Rückrunde will der RSV angreifen. Von Andreas Pesnjak

Mit einer verdienten 1:3 (1:0)-Niederlage bei der DJK Arminia Klosterhardt II hat sich der RSV Praest in die Winterpause verabschiedet. "Der Sieg für die Gastgeber geht in Ordnung. Wir sind mit der Spielweise des Gegners überhaupt nicht zurechtgekommen", resümierte Trainer Roland Kock.

Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Spiel, was aber auch an dem nassen Untergrund lag. Teilweise ging es vogelwild zu, denn beide Mannschaften gaben in den ersten Minuten richtig Vollgas. Dem geschuldet waren dann auch viele Fehlpässe hüben wie drüben, trotzdem ging es hin und her. Nach drei Minuten tauchte die DJK-Reserve vor dem Tor von Dennis Döring auf, doch der RSV-Keeper blieb nach dem Kopfball von Kevin Ritter Sieger. Fünf Minuten später rückte der Keeper der Arminia in den Blickpunkt. Einen Rückpass von Tobias Wolff nahm der Schlussmann an und kam somit ins Duell mit Dennis Thyssen. Bei dem Abschlag war dann Thyssens Bein dazwischen und der Ball urplötzlich im Netz - es stand 1:0 für den RSV.

In der Folge drückten die Grün-Weißen aufs Tempo. So war Döring in der 12. Minute auf dem Posten, zwei Minuten später köpfte Salm freistehend vorbei. "Die haben schon einen richtig guten Ball gespielt", sah auch Kock eine technisch sehr versierte Heimmannschaft.

Etwas besser kamen die Gäste aus der Kabine und hatten in den ersten zehn Minuten mehr vom Spiel, auch wenn keine zwingende Chance dabei herum kam. Dann aber nahm der Gastgeber das Heft in die Hand und eröffnete eine Druckphase. Zwischen einer weiteren Chance von Salm (56.) und dem überfälligen Ausgleich von Dennis Schroer (63.) nach einem abgefälschten Fernschuss, hatte Thyssen die große Chance auf das 2:0 (62.). Er scheiterte aber. Die Quittung war nicht nur der Ausgleich, sondern auch die Führung der DJK. Eine Flanke von der rechten Seite nickte Salm zum 2:1 ein (65.). Ein weiteres Mal konnte sich Döring nach der direkten Abnahme von Dominik Lindemann auszeichnen (72.), danach hatten Gottschling (77.) und Müller (82.) gute Möglichkeiten, doch wie schon Thyssen schlossen beide zu schwach ab. Mit dem 3:1 durch Lindemann (85.) war die Partie dann endgültig durch.

Trotz der Niederlager blickte Kock auf ein insgesamt positives Jahr zurück. "Sicherlich fehlen uns einige Punkte. Dennoch können wir mit der Serie und auch dem ganzen Jahr 2015 zufrieden sein. Wir stehen momentan da, wo wir hingehören. Jetzt werden wir die Pause nutzen und in der Rückserie wieder angreifen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Verdiente Niederlage des RSV Praest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.