| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zweite Niederlage für den PSV im zweiten Heimspiel

Wesel. Zweites Heimspiel, zweite Niederlage - doch anders als beim 0:5 eine Woche zuvor in der Auftakt-Partie gegen den VfL Rhede war der PSV Wesel in der Fußball-Landesliga gestern beim 1:3 (1:1) gegen den neuen Tabellenführer SV Straelen alles andere als chancenlos. Er brachte sich unter dem Strich aber selbst um die möglichen Früchte der Arbeit. "Das ist ungewöhnlich für uns und unverständlich", sagte Trainer Björn Assfelder mit Blick auf die ersten beiden Gegentreffer. Jeweils nach Eckbällen durfte der Straelener Thorsten Lippold (37., 51.) quasi unbedrängt einköpfen. Er drehte die Partie damit nach der frühen 1:0-Führung des Gastgebers durch Johannes Bruns (9.). Bereits gegen Rhede hatte der PSV drei Gegentreffer nach Kopfbällen bekommen.

Der PSV hatte die besseren Möglichkeiten und viel Pech. Aber in der 83. Minute machte Fabio-Daniel Ribeiro alles klar. Überlegt schoss er zum entscheidenden 3:1 ein. Anstatt den Ball einfach zu klären, hatte die Defensive die spielerische Lösung gesucht und den Ball verloren.

PSV Wesel: Kaiser - Bruns, Sanders, Vos, Giese, D. Floris, Sadek (71. Keljonkin), Erdem (79. E. Floris), Eisenstein, Sicurello (79. Abel), Güclü.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zweite Niederlage für den PSV im zweiten Heimspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.