| 00.00 Uhr

Rees
St. Martin: Hier reitet der Heilige Mann

Rees: St. Martin: Hier reitet der Heilige Mann
Unser Archivfoto zeigt die Mantelteilung, wie sie in Bienen vor zwei Jahren dargestellt wurde. FOTO: markus van Offern
Rees. In Rees und den Ortsteilen setzten sich in den nächsten Tagen die Martinszüge in Bewegung. Die RP gibt den Überblick.

Heute um 18 Uhr stellen sich die Kinder für den Martinsumzug in Millingen der katholischen Kirche auf. Von dort aus ziehen sie mit dem Heiligen Mann zur Martinsfeier auf den Schulhof.

Morgen findet der Martinsumzug der Kindertagesstätte St. Irmgardis Rees statt. Beginn ist um 16.45 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der Kirche beginnen. Nach der Mantelteilung und der Spendensammlung für die Malteser zieht der Kindergarten mit St. Martin vom Hauptportal der Kirche durch die Stadt zur Sakristei. Der Elternbeirat bietet während und nach dem Umzug Glühwein und andere Getränke an. In diesem Jahr wird wieder ein kleines Martinsfeuer entzündet.

Der St. Martinszug in Haldern findet am Dienstag, 10. November, ab 18 Uhr statt. Die Aufstellung erfolgt auf dem Motenhof. Für musikalische Begleitung sorgen der Bundesschützenspielmannszug Haldern, das Halderner Blasorchester und das Helderloher Tambourkorps. Unter anderem geht es über Gelände des Seniorenheimes St. Marien zum Lindendorfplatz. Dort wird von der Mantelteilung am Martinsfeuer erzählt. Im Anschluss verteilt der St. Martin Weckmänner in der Grundschule (Bons für 1 Euro bis heute in Schule und Kindergärten). Zum Ausklang bietet der Förderverein der Grundschule Kakao und Glühwein auf dem Schulhof an.

Ebenfalls am 10. November setzt sich der Martinszug in Bienen in Bewegung: Um 17.30 Uhr treffen sich alle Kinder und Erwachsene in der Kirche. Nur die Kindergartenkinder treffen sich wie immer am Kindergarten. Nach einer kurzen Feier in der Kirche ziehen die Kindergartenkinder als Erste aus der Kirche hinaus und bilden mit St. Martin die Spitze des Zuges. Nach dem Martinsfeuer und der Mantelteilung bei Bruns geht es weiter zum Bürgerhaus. Alle Fackeln werden prämiert und Preise dazu ausgegeben. Auch in diesem Jahr können die Kinder wieder freiwillig aus ihren Tüten einen Teil als Spende für den Caritas-Shop in Rees abgeben.

Die St. Johannes-Schützen Empel richten am Mittwoch, 11. November, ab 17.45 Uhr den Martinszug aus. Die Kinder treffen sich an der ehemaligen Schule. Von dort geht es über die Hurler Straße bis zur Spedition Hövelmann. Im Freizeitzentrum, wo es auch warme Getränke gibt, wird ein Martinsspiel der Empeler Kinder aufgeführt. Danach werden die Tüten verteilt. Selbstgebastelte Fackeln der Schulkinder können am Dienstag, 10. November, zwischen 17 und 18 Uhr zur Prämierung im Schießraum der alten Schule abgegeben werden.

Die Martinszüge in Kleve, Goch, Kalkar und Uedem 2016

In Haffen zeiht der Heilige Mann am Mittwoch, 11. November, um 18 Uhr los. Veranstalter ist die St. Lambertus-Schützenbruderschaft. Start ist um 18 Uhr an der Schützenhalle, der Zugweg verläuft über den Ruhborgweg, den Bruckdaelweg, der Ingenlaekstrasse, der Deich- und der Velthuysenstraße, begleitet durch das Blasorchester Bislich und dem Tambourkorps Mehr. Vor der Schützenhalle warten die Martinsgeschichte und Kinderpunsch auf die Teilnehmer. Die schönsten, von den Kindern selbst gebastelten Laternen werden prämiert.

Am Freitag, 13. November, veranstaltet der Bürgerschützenverein Mehr 1484 den Martinsumzug in Mehr. Er beginnt um 18 Uhr an der Grundschule und führt durchs Dorf wieder zurück zur Schule. Das Tambourcorps "Die Wacht am Rhein" und das Blasorchester Bislich werden wie die Freiwillige Feuerwehr Haffen-Mehr den Umzug begleiten. Neben den Kindergartengruppen und Schulklassen sind auch alle anderen Mehrer Einwohner eingeladen teilzunehmen. Der Förderverein der Grundschule bietet warmen Kakao und Glühwein an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: St. Martin: Hier reitet der Heilige Mann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.