| 00.00 Uhr

Vereinsticker
110 Hüthumer fahren nach Roermond

Emmerich. Der Heimatverein Hüthum-Borghees charterte jetzt zwei Busse, um mit 110 Teilnehmern nach Roermond zu fahren. Nach einem Zwischenstopp in der idyllisch gelegenen "Villa Reichswald" ging es weiter zum Zielort. In Roermond hatte man die freie Auswahl zwischen den Alternativen: Stadtführung, Schifffahrt, Bummel durch die Altstadt oder das Outletcenter.

Stadtführer Andre Helgers erzählte auf eine sehr nette Art den etwa 50 teilnehmenden Personen viel Wissenswertes über Roermond, dessen Stadtbild unter Denkmalschutz steht und dadurch einen Schatz historischer Bauten wie Kirchen und Handelshäuser beherbergt. Die St.- Christoffel-Kathedrale und die Münsterkirche als Wahrzeichen der Stadt sind ebenso sehenswert wie die breite Auswahl an Geschäften und malerischen Plätzen im historischen Stadtkern. Sie prägen, gemeinsam mit den vielen gemütlichen Terrassen und den pittoresken Restaurants den einladenden Charakter der Roermonder Innenstadt. An der Rundfahrt mit dem Schiff, die 70 Minuten dauerte, nahmen rund 20 Personen teil. Das Wetter ließ es zu, draußen zu sitzen, so dass alle einen schönen Blick auf Roermond hatten und die Maas-Seen mit ihren vielen Schwänen und Enten genießen konnten.

Natürlich kam auch das Shoppen nicht zu kurz: In der Altstadt und im Outletcenter füllten sich die Tüten. Um 17 Uhr wurde die Heimreise angetreten, wobei wieder die "Villa Reichswald" angesteuert wurde zu einem leckeren Abendessen, bevor es zurück ging Richtung Hüthum.

Nach dieser gelungenen Tagestour steht nun das weitere "Event" des Heimatvereins an: das Brunnenfest in Hüthum am morgigen Donnerstag, 26. Mai.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: 110 Hüthumer fahren nach Roermond


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.