| 00.00 Uhr

Haldern
Chorsänger verstehen sich bestens

Emmerich. "Ohne Sopran kein Elan, ohne Alt kein Halt, ohne Bass kein Spaß und ohne Tenor kein Chor". So oder so ähnlich könnte man die Gruppe "bestAGE" des Jungen Chores Haldern beschreiben. Dort, wo anfänglich 30 Sängerinnen und Sänger probten, die sich untereinander kaum kannten, steht heute eine Truppe von 60 Chormitgliedern, die einen enormen Zusammenhalt aufweisen.

Zu den Chorproben, die jeden Donnerstag von 20 bis 22 Uhr im Jugendheim in Haldern stattfinden, kommen die Mitglieder aus sämtlichen umliegenden Dörfern zusammen, um unter der Leitung von Fabiola Hallen fetzige Lieder zu singen. In die Auswahl werden die Mitglieder einbezogen. Da solch eine Gemeinschaft gepflegt werden muss, werden Ausflüge und Fahrten unternommen. Und wem das nicht reicht, der lädt einfach den ganzen Chor zu seiner Geburtstagsfeier ein. Somit gehört das spontane Ständchen-Singen beim Geburtstagkind zu Hause mittlerweile fast zum wöchentlichen Ritual.

Voller Motivation bereitet sich "bestAGE" zurzeit auf das Konzert im November vor, dass der Chor zusammen mit den beiden anderen Gruppen des Jungen Chores bestreiten wird. Der Zuhörer kann sich bereits jetzt auf ein buntes Programm freuen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haldern: Chorsänger verstehen sich bestens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.