| 00.00 Uhr

Traditionsunternehmen
Damenbesuch in der Kaffeerösterei van Gülpen

Emmerich. 15 Frauen, darunter einige Mitglieder der CDU-Frauenunion und Gäste, besuchten jetzt die Kaffeerösterei Lensing & van Gülpen.

Seit 2012 steht mit Lutz Reinhart-van Gülpen die sechste Generation am Röster des Traditionsunternehmens. Das 1832 gründete und als älteste Kaffeerösterei Deutschlands geltende Unternehmen widmet sich ausschließlich hochwertigen Spezialitätenkaffees, die mit großem Aufwand ausgewählt und handwerklich geröstet werden.

Reinhart-van Gülpen führte die Besucherinnen durch den Betrieb. Zunächst informierte er über die Geschichte der Kaffeerösterei und referierte unter anderem über Ernte und Röstung des Kaffees, über "Arabica", "Robusta" und andere Kaffeesorten, über die besondere Behandlung und Verarbeitung von hochwertigen Kaffees und über die Hauptanbauländer Brasilien, Vietnam, Indonesien und Äthiopien. Lensing-van Gülpen hat zurzeit sieben Mischungen und sechs sortenreine Kaffees im Sortiment. Im Betrieb zeigte Lutz Rheinhart-van Gülpen, wie 30 Kilogramm Espresso zusammengestellt werden. Dabei werden unter anderem Robusta, Kaffeebohnen aus Neu-Guinea, aus Brasilien und aus Äthiopien gemischt und zum Röster geleitet. Am "Knacken" der Bohnen hört man, wenn der Röstvorgang beendet ist.

Zum Abschluss fand noch eine Kaffeeverkostung statt. Zwei Kaffees, einer aus El Salvador und eine eigene Arabica-Mischung wurden getestet. Dazu wird der gemahlene Kaffee mit Wasser angesetzt. "Dann bricht man mit einem Löffel vorsichtig die Kruste, indem man sie zur Seite schiebt, riecht zunächst, rührt zwei Mal um und lässt ihn dann stehen", erklärte Reinhart-van Gülpen das Prozedere.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Traditionsunternehmen: Damenbesuch in der Kaffeerösterei van Gülpen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.