| 00.00 Uhr

Bitte Melden
Ehrenamtliche Drususgeister gesucht

Emmerich. Sobald die Sonne die Frühlingsluft erwärmt, ist Hochelten Ziel vieler Spaziergänger und Ausflügler. Dann steht natürlich auch ein Besuch im historischen Drususbrunnen auf dem Programm. In der Saison hat der Drususbrunnen auf dem Eltenberg samstags, sonntags und an Feiertagen von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Es macht einfach Spaß, die Besucher über die Funktionsweise und Geschichte des Brunnens zu informieren. Das Highlight ist sicherlich der Wurf des Wassers in die Tiefe, wenn es nach acht Sekunden und 57 Metern auf die Wasseroberfläche trifft.

Darüber sind sich die momentanen Drususgeister einig. Fritz Köpp, Theo Halma und Bert van den Hout informieren die Gäste schon seit Jahren und wünschen sich nun Unterstützung. Wer also Lust hat, sich hier ehrenamtlich zu betätigen und einmal im Monat den Brunnen für Gäste zu öffnen, der melde sich bitte am Brunnen oder in der Tourist Information der Stadtmarketing Gesellschaft an der Rheinpromenade bei Dr.

Manon Loock-Braun, Telefon 02822 931031, E-Mail: infocenter@Stadt-Emmerich.de. Der Brunnen hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Mit einer Tiefe von 57 Metern versorgte er schon das 967 n. Chr. vom Grafen Wichmann in seiner Burg eingerichtete Damenstift mit Wasser und bis 1931 auch die Bevölkerung auf dem Eltenberg. Selbst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er vorübergehend noch einmal zur Wasserversorgung der Hocheltener Bevölkerung genutzt.

Der Wasserspiegel liegt bei 21,5 Meter über dem Meeresspiegel. 1996 wurde er als Baudenkmal in die Denkmalliste eingetragen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bitte Melden: Ehrenamtliche Drususgeister gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.