| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Erstklässler rüsten sich für Verkehr

Emmerich. Um die Erstklässler der St. Georg-Schule in Hüthum für den Verkehr und die daraus entstehenden Gefahren zu sensibilisieren und sicher zu machen waren Maria Lenz von der Kreispolizeibehörde Kleve und Uwe Kaiser von der Bundespolizeiinspektion Kleve in diesem Jahr erstmals im Team mit dem verkehrspädagogischen Puppenspiel an unserer Schule unterwegs, passend zu der dunklen Jahreszeit.

Als Verkehrssicherheitsberaterin bietet Maria Lenz den Kindern mit der Hauptfigur der Handpuppe Paula ein Spiel kombiniert aus Figuren- sowie Menschentheater. Sie schlüpft in verschiedenste Sprechrollen und bedient dabei noch die Licht- und Musikanlage.

Die pädagogisch so kindgerecht aufbereitete Thematik soll den Kindern dabei helfen, sich im Straßenverkehr regelgerecht zu verhalten.

Kinder und zahlreiche Eltern wurden im Anschluss daran zunächst an der Querungshilfe B8/Georgplatz und später am Bahnübergang B8 in Richtung Elten von Maria Lenz und Uwe Kaiser geschult.

Dort wurde gemeinsam das Überqueren eingeübt. Denn die Eltern sind bei der Verkehrserziehung ihren Kindern gegenüber in der Verantwortung. Sie spielen zudem eine wichtige Rolle als Vorbild und Begleiter. "Gern unterstützen wir in Aktionen wie dieser die Eltern in ihren Vorhaben", so die Klassenlehrerinnen Carola Graalman und Martina Heuvelmann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Erstklässler rüsten sich für Verkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.