| 00.00 Uhr

Aus Den Schulen
Exkursion nach Canterbury

Emmerich. Erlebnisreiche Stunden haben jetzt 75 Schüler der Gesamtschule Emmerich im englischen Canterbury verbracht.

"Ich finde Schuluniformen cool!", sagte Celine beim Anblick der zahlreichen Schüler, die in verschiedensten Schuluniformen durch die Fußgängerzone von Canterbury liefen. Es war auch wirklich ein buntes Treiben in den Straßen und Gassen von Canterbury, das sich den Schülerinnen und Schülern aus Emmerich bot, als sie um die Mittagszeit in der Stadt ankamen.

Nachdem die Fahrt morgens um 5 Uhr begonnen hatte und das erste Highlight - die Zugfahrt durch den Channel Tunnel - zurückgelegt war, konnte um 14 Uhr die beeindruckende Kathedrale von Canterbury besichtigt werden.

Danach war etwas Zeit zur freien Verfügung, in der alle ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen konnten.

Ab 18 Uhr machten die Schüler eine herrliche Bootstour auf dem idyllischen Great Stour river und konnten sich im typisch englischen Westgate Park entspannen, bevor es dann in den Abendstunden zur gruseligen Stadtführung ging, bei der sogar einige Schüler ihr schauspielerisches Talent (in englischer Sprache) unter Beweis stellten.

Am späten Abend, gegen 23 Uhr, hieß es dann Abschied nehmen von Canterbury und die Fahrt mit der Fähre von Dover nach Dünkirchen, für viele auch noch ein weiteres Abenteuer, wurde von einigen doch eher verschlafen nach diesem langen Tag. "Es war echt super. Da möchte ich nochmal hin!", war von vielen zu hören, als morgens um 8 Uhr wieder Emmerich erreicht wurde.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Schulen: Exkursion nach Canterbury


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.