| 00.00 Uhr

Aus Den Unternehmen
Festakt bei Probat für langjährige Mitarbeiter

Emmerich. Probat ehrte auch in diesem Jahr wieder im Rahmen eines feierlichen Festaktes in der Emmericher Societät zwei Mitarbeiter für ihre langjährige Treue und insgesamt 100 Jahre Betriebszugehörigkeit.

"Als Sie begonnen haben, bei Probat zu arbeiten, war ich noch nicht auf der Welt." Mit diesen Worten leitete Wim Abbing, Geschäftsführer bei Probat, seine Rede anlässlich der Feierlichkeiten zur 50-jährigen Betriebszugehörigkeit von Gerhard Böcker und Johannes Wolters in der Societät in Emmerich ein. Wim Abbing sowie der Betriebsratsvorsitzende Gerhard Gertsen dankten den beiden aus Emmerich stammenden Kollegen für ihre langjährige Treue zu Probat und der großen Einsatzbereitschaft, mit der die beiden ihrer täglichen Arbeit bis zum heutigen Tage stets nachgegangen sind.

Den festlichen Abschluss der Feierlichkeiten bildete das auf die Ehrung folgende Abendessen in der Societät im Kreise der Kollegen und Angehörigen. Als besonderes Dankeschön wurde den Jubilaren eine goldene Armbanduhr mit dem eingravierten Schriftzug "50 Jahre Probat" überreicht, die sie künftig stets an diesen Tag erinnern wird.

Eine so lange Betriebszugehörigkeit ist nicht selten beim Emmericher Maschinen- und Anlagenbauer. Bereits im dritten Jahr in Folge werden zwei Mitarbeiter für 50 Jahre Unternehmenstreue geehrt. Familienorientierung sowie Maßnahmen zur Bindung von Fach- und Führungskräften erhöhen die Bereitschaft der Probatler, langfristig im Unternehmen zu bleiben, erheblich. Probat beschäftigt Familien teilweise über Generationen hinweg.

Zu den Jubilaren:

Gerhard Böcker begann am 1. April 1966 im Alter von 14 Jahren seine Maschinenschlosserlehre bei Probat in der Mennonitenstraße und schloss diese 1969 erfolgreich ab.

Seitdem hat er gemeinsam mit seinen Kollegen unter anderem Anlagenteile wie Silos, Schleusen, Schieber sowie Röster gefertigt. Der aktive Schütze, ehemaliger Brudermeister und mehrfache König aus Dornick, fährt viel mit dem Fahrrad und wandert im Urlaub leidenschaftlich gern.

Johannes Wolters trat ebenfalls am 1. April 1966 in das Unternehmen ein und absolvierte eine Ausbildung als Elektriker. Heute ist er in der Produktion mit der Fertigung von Schaltschränken, Bedientableaus und Steuerungselementen betraut.

Der passionierte Wanderer reist gerne und interessiert sich sehr für Kultur und Geschichte.

Die beiden Jubilare sind derzeit noch aktiv bei Probat beschäftigt, planen aber schon intensiv den nächsten Lebensabschnitt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Unternehmen: Festakt bei Probat für langjährige Mitarbeiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.