| 00.00 Uhr

Emmerich
Stadtrundgang mit dem Poortekerl zum Thema "Holz" am 6. November

Emmerich. Dass die Emmericher "Aus gutem Holz gemacht" sind, zeigt sich am Sonntag, 6. November, bei einem öffentlichen Stadtrundgang mit dem Poortekerl. Interessierte hören nicht nur von Bürgerstolz, frommem Glauben und harter Arbeit. Es wird auf kurzweilige Art eine Lanze gebrochen für das Material Holz, das in alle Bereiche des Emmericher Lebens Einzug gehalten hat.

Über Jahrhunderte mit einfachen Werkzeugen und ohne Maschinen wurden die schönsten und praktischsten Dinge geschaffen. Heute laufen wir Gefahr, dass die Menschen keine Beziehung mehr haben zu den von ihnen hergestellten Produkten. Anhand von vielen Modellen wie Totenbrettern, Seelenfängern, Kerbhölzern und Halsgeigen wird gezeigt, dass es kaum einen Bereich des Lebens gab ohne Holz. Der Poortekerl zeigt auf, dass Holz nicht nur Wärmequelle war, sondern dass viele Berufe nicht ohne Holz auskamen, ob sichtbare Uferbefestigung, Schiffsbau, Transportmittel oder Kippbrücke. Mit Holz wurde gestraft, wegen Holz gedärmt, zur Warnung geklappert, auch das "Süßholz raspeln" gehörte dazu. Brauchtum, Aberglaube und Volksmedizin lassen die Teilnehmer staunen und schmunzeln. Ein Weg vom "Höcksken zum Stöcksken", bei dem man nicht auf dem Holzweg ist, der ja bekanntlich ins Nichts führte. Diese Fülle anschaulicher Informationen soll anregen, Wissen zu erweitern. Der Rundgang findet statt am 6. November, um 15 Uhr und startet am infoCenterEmmerich, Rheinpromenade 27,. Er kostet sieben Euro pro Person und dauert 90 Minuten. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02822-931040.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Stadtrundgang mit dem Poortekerl zum Thema "Holz" am 6. November


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.