| 00.00 Uhr

Emmerich
Start am Samstag: Vrasselt freut sich aufs Schützenfest

Emmerich. Am Montag sucht die St.-Antonius-Bruderschaft einen Nachfolger für ihren König Josef Landers.

Das 361. Schützenfest der St. Antonius-Schützenbruderschaft Vrasselt beginnt am Samstag, 19. September, um 18 Uhr mit einer Eucharistiefeier in St. Antonius Vrasselt unter Mitwirkung eines Gospelcores. Nach dem Trauermarsch zum Ehrenmal mit Gefallenenehrung und Kranzniederlegung geht es zum Umzug über die L7 (ehemals B 8) Zum Zapfenstreich auf dem Kreuzungsbereich Hauptstrasse/Ecke Rheinstrasse und zum Festball in den Saal. Ab 21 Uhr beginnt das Schießen um die Jungschützenkönigswürde.

Der Sonntag beginnt um 14 Uhr auf dem Sportplatz mit der Rede des Brudermeisters, mit anschließender Bekanntgabe der Beförderungen und Auszeichnungen im Luftgewehr- sowie Schießschnurschießen. Nach dem Umzug zum Saal Slütter wird ab ca. 15.30 Uhr der neue Vizekönig der Schützen ermittelt.

Am Montag wird das Dorf ab 5.30 Uhr durch den Spielmannzug und Zug vom Dienst geweckt. Um 9.30 Uhr werden auf dem Sportplatz, das Königspaar und die Ehrengäste von der Bruderschaft empfangen. Nach Ansprachen, Ehrungen und Fahnenschwenken geht es zum Festsaal zurück. Gegen 11.30 Uhr beginnt das Königs- und Preisschießen mit anschließendem gemütlichen Beisammensein. Am Nachmittag, nach erfolgtem Königsschuss ist gegen 15 Uhr die Inthronisierung des neuen Königspaares durch den Brudermeister.

Das Schützenfest in Vrasselt endet mit dem Königsball am Samstag, 26. September. Beginn ist um 19 Uhr. Nach Einzug des neuen Königspaares und der Königspaare aus Praest und Dornick mit ihrem Gefolge finden noch Preisverteilungen statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Start am Samstag: Vrasselt freut sich aufs Schützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.