| 00.00 Uhr

Emmerich
Steller zweimal im Schlösschen

Emmerich. Am 26. November gibt es ein Kinderprogramm und einen Tucholsky-Abend.

Am Sonntag, 26. November, tritt Oliver Steller gleich zweimal beim TIK im Schlösschen Borghees auf. Um 15 Uhr ist er dort mit seinem Kinderprogramm zu Gast. Olli und seine Gitarre "Frieda" spielen auf wunderbare Art und Weise mit Gedichten von Heine, Fontane, Goethe, Morgenstern und natürlich auch zeitgenössischen Dichtern wie Peter Maiwald. Sie befreien die bekannten Texte von ihren etwas angestaubt wirkenden Sockeln und laden ein zu lyrischen Experimenten nicht nur für die Ohren, denn Mitsingen, -sprechen und -denken sind angesagt. Nicht Rhythmus und Versmaß, sondern "Spaß mit Sprache" steht im Vordergrund dieser unterhaltsamen Stunde im Schlösschen, versprechen die Veranstalter vom TIK.

Am Abend des gleichen Tages (20 Uhr) präsentiert Steller dann Lieder und Texte im Schlösschen, die den Geist Kurt Tucholskys heraufbeschwören. Zwischen Geschichten aus dem Leben des Dichters und Denkers werden sein Charakter und seine Gedichte durch Stellers Sprache und Gesang lebendig. In dem Programm "Lieder und Texte" versteht es Oliver Steller mit jazz- und bluesbeeinflussten Kompositionen, das Leben Tucholskys emotional und mitreißend nachzuzeichnen.

Kartenreservierung (VVK) Kinderprogramm: 4 Euro (Kinder)/5 Euro (Erwachsene). "Lieder und Texte": 12 Euro (Abendkasse 15 Euro), telefonisch unter Tel. 02822 51639 oder 0162 8601612 sowie per E-Mail an info@tik-emmerich.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Steller zweimal im Schlösschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.