| 00.00 Uhr

Rees
Technik im Physikraum in nur einem Tag erneuert

Rees. Herbert Kosel, der Hausmeister der Realschule, hat derzeit Dienst für das gesamte Schulzentrum Westring. Also war er es, der den Handwerkern Klaus Marschner und Matthias Schink die Tür zum Gymnasium Aspel und deren Physikraum aufschloss. Dort installierten die beiden Tischler aus dem niedersächsischen Syke jetzt die neue Technik.

"Nein, Herausforderungen bietet die Installation nicht", sagte Matthias Schink, der das Lehrerpult aufbaute. Dort hat der Lehrer künftig nicht nur seinen Schreibtisch, von dort kann er auch die gesamte Technik im Raum steuern, Wasser, Gas und Strom. Geleitet werden Wasser und Energie zu insgesamt sechs Säulen im Raum. Darum können sich die Schüler gruppieren. "Maximal sechs Schüler können sich um eine Säule platzieren", so Michael Berendsen. Dafür gibt es zwölf Einzeltische und zwölf Zweiertische, ebenfalls neu angeschafft.

Der alte Physikraum war dringend sanierungsbedürftig. Die Technik stammte noch aus den 1970er Jahren. In den vergangenen vier, fünf Tagen wurden die Leitungen verlegt, die Firma aus Niedersachsen baute die Säulen in nur einen Tag auf. 55.000 Euro sind in den Physikraum investiert worden.

(rau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Technik im Physikraum in nur einem Tag erneuert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.