| 00.00 Uhr

Emmerich
"Technische" Fusion der Sparkassen steht bald an

Emmerich. Nach dem rechtlichen Zusammenschluss der Sparkassen Westmünsterland und Gronau steht noch die "technische Fusion" aus. "Dabei werden die bislang noch getrennt geführten Datenbestände zusammengelegt", so Wilfried Hammans, stellvertretendes Vorstandsmitglied.

Für Kunden der alten Sparkasse Westmünsterland ergeben sich keine Änderungen. Alle Kontonummern, Sparkassencards etc. bleiben bestehen. Wichtig: Während des Fusions-Wochenendes (20. Mai, 19 Uhr, bis 21 Mai) können Kunden an eigenen wie auch fremden Geldautomaten nur eingeschränkt Bargeld verfügen. Die Nutzung von SB-Geräten sowie das bargeldlose Zahlen mit der SparkassenCard können in dieser Zeit ebenfalls eingeschränkt sein. Das Online-Banking steht nicht zur Verfügung. Kreditkarten können jedoch ohne Einschränkungen genutzt werden.

Die wichtigsten Punkte für Kunden der ehemaligen Sparkasse Gronau sind folgende: Wegen der neuen Bankleitzahl bei den Gronauer Girokonten ist ein kostenloser Austausch der Sparkassencards inklusive Geheimzahlen erforderlich.

Soweit sich Kontonummern überschneiden, wird die Kontonummer erweitert, um Zahlungen den richtigen Kunden zuordnen können. Der bisherigen Kontonummer werden dazu weitere Ziffern vorangestellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: "Technische" Fusion der Sparkassen steht bald an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.