| 00.00 Uhr

Rees
Timo Hartung neuer König in Empel

Rees: Timo Hartung neuer König in Empel
Applaus für den neuen König. FOTO: Markus van Offern
Rees. Rekordzeit beim Königsschuss: Keine 15 Minuten dauerte es. Königin ist seine Freundin Lea Seelen. Von Monika Hartjes

Timo Hartung konnte es kaum glauben, als der Rest des Holzvogels von der Stange fiel. Strahlend streckte er die Arme in die Höhe. "Ich habe noch gar nicht damit gerechnet", sagte der 24-jährige Baumaschinenführer. "In knapp 15 Minuten, das gibt es doch gar nicht - so schnell ging das noch nie", kommentierte ein Schützenkollege. Mit dem 51. Schuss wurde Timo Hartung vom zweiten Zug neuer König der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Empel, die am Wochenende ihr Schützenfest feierte. Zur Königin wählte er seine 22-jährige Freundin Lea Seelen.

Erster Gratulant war der gleichaltrige Julian Ewen, der gemeinsam mit ihm um die Königswürde schoss. "Wir kennen uns seit dem Kindergarten und machen vieles gemeinsam. Wir hatten jetzt einfach mal Lust darauf, König zu sein", sagte der Zugkollege und Freund des neuen Königs.

Vor drei Jahren hatten beide schon einmal einen Versuch gestartet. Um 19.30 Uhr am Sonntagabend begann das Königschießen. Im schnellen Wechsel schossen beide und durchlöcherten den Vogel um den Dorn herum, an dem er befestigt war. "Die beiden schießen sehr gut", lobte ein Schützenkollege. Um Viertel vor acht war der spannende Wettbewerb bereits beendet.

Vorher waren die Preise ausgeschossen worden: Anne Feldhaus (Zug 1) holte die Krone, Dennis Hartung (2. Zug) das Zepter, Michael Ruiter (3. Zug) den Reichsapfel, Mike Holtermann (3. Zug) den Kopf, Michael Jansen (1. Zug) den rechten und Mark Feldhaus (1. Zug) den linken Flügel.

Gut gelaunt und bei schönem Wetter begannen die St.-Johannes-Schützen ihr Fest am Freitagabend mit der "1-Euro-Party" im Festzelt, das VGER-Team sorgte für Musik. "Die Party war sehr gut besucht", freute sich Geschäftsführer Karlheinz Schwinning. Am Samstag feierte Präses Pastor Michael Eiden mit den Schützen die Festmesse. Beim Jungschützenkönigschießen wurde Anika Hövelmann neue Jungschützenkönigin. Den Kopf schoss Nicolaus Oberhaus, den rechten Flügel Luca Böing und den linken Alina Schepers.

Nach dem Antreten am Sonntag fand ein Festakt auf dem Bahnhofsvorplatz statt, wobei verschiedene Schützen geehrt wurden.

Bezirksbundesmeister Johannes Griebler zeichnete Winfried Hartung jun. für seine Verdienste mit dem Hohen Bruderschaftsorden aus. Marvin Böing erhielt das Silberne Verdienstkreuz, Julia Bünck den Fahnenschwenkerjubelorden für zehn Jahre Fahnenschwenken. Mit dem Vereinsorden für besondere Leistungen wurden Michael Ruiter und Daniel Hartung geehrt.

Den Königin-Erinnerungsteller erhielt Marion Meyboom. Seit 65 Jahren gehören Cornelius Meyboom und Theo Funk der St.-Johannes-Schützenbruderschaft an, seit 60 Jahren sind Jan-Bernd Bölting und Klaus Göring dabei. Am Abend wurde das neue Königspaar beim Tanz im Festzelt gefeiert.

Am Montag fand nach einem gemeinsamen Frühstück im Festzelt ein Frühschoppen mit Tanz statt. Am Nachmittag folgte das Vizekönigschießen.

Am Abend wurde dann zum Krönungsball eingeladen, als Gast waren die St.-Quirinus-Schützen aus Millingen dabei.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden zudem geehrt:

• 65 Jahre Mitglied der Bruderschaft: Theo Funk, Cornelius Meyboom

• 60 Jahre Mitglied der Bruderschaft: Jan-Bernd Bölting, Klaus Göring

• 50 Jahre Mitglied der Bruderschaft: Johannes Beyer, Johannes Blümer, Gerd Klinkhammer, Manfred Lehnert, Urban Schlüter

• 40 Jahre Mitglied der Bruderschaft: Alfred Hagedorn, Robert Klinkhammer, Gerd Meyboom, Theo Schepers

• 25 Jahre Mitglied der Bruderschaft: Clemens Blümer, Rainer Lamers, Stefan Rulofs, Dirk Schlüter, Michael Winthuis.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Timo Hartung neuer König in Empel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.