| 00.00 Uhr

Emmerich
Trauer um Kult-Wirt Mike Theissen

Emmerich. Trauer in Emmerich: Mike Theissen (58) ist tot. Der bekannte und beliebte Wirt der Kultkneipe "Die Pinte" an der Seufzerallee starb in der Nacht zu Mittwoch in seiner Wohnung.

Die Nachricht traf alle, die ihn kannten, wie ein Schock, denn es hatte in den vergangenen Wochen den Anschein gehabt, als habe Mike Theissen die gesundheitlichen Probleme aus dem vergangenen Jahr überwunden. Umso schmerzlicher nun die Nachricht von seinem Tod.

Mike Theissen war fester Bestandteil dieser Stadt. Kaum ein Emmericher, der nicht schon als Schüler in der "Pinte" seine Samstagabende verbracht hat. Ein festes Ritual vieler Emmericher, die nach außerhalb gezogen sind und zu Weihnachten ihren Familien in Emmerich einen Besuch abstatten, war bislang immer auch ein Wiedersehensabend in der "Pinte". In den Weihnachtstagen war die Gaststätte stets so voll, dass Mike Theissen extra Aushilfskräfte engagieren musste, um dem Andrang Herr zu werden.

Und das Erstaunlichste daran war, dass er die Namen aller Gäste immer noch im Kopf hatte. Für die Angesprochenen war das ein Phänomen, für Mike Theissen eine Selbstverständlichkeit. Der gebürtige Eltener, der zusammen mit seinem verstorbenen Kompagnon "Ossy" Kaup 1988 die "Pinte" aus der Taufe hob, war Wirt mit Leib und Seele. Zu seinen Stammgästen pflege er ein freundschaftliches Verhältnis. Ein Abend bei Mike Theissen hatte immer etwas von Wohnzimmer.

Weil viele Menschen in ihm einen guten Freund verloren haben, versammelten sich spontan am späten Mittwochabend Trauernde vor seiner Gaststätte und zündeten Kerzen an.

(hg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Trauer um Kult-Wirt Mike Theissen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.