| 00.00 Uhr

Emmerich
Üble Masche von Telefonbetrügern

Emmerich. 31-Jähriger hatte angeblich 39.000 gewonnen - und sollte 900 Euro zahlen.

Vor rund drei Monaten bekam ein 31-jähriger Mann aus Emmerich einen Anruf, in dem ihm ein Abo einer Fernsehzeitschrift angeboten wurde. Als er dies ablehnte, erklärte ihm der unbekannte Anrufer, dass er trotzdem an einem Gewinnspiel teilnehmen könne. Daraufhin gab der 31-Jährige seine Personalien bekannt.

Am Dienstag dieser Woche bekam der 31-Jährige erneut einen Anruf. Eine unbekannte Frau teilte ihm mit, dass er bei dem Gewinnspiel der Fernsehzeitschrift 39.000 Euro gewonnen habe und sich ein Mitarbeiter deswegen am nächsten Tag melden werde. Am Mittwochvormittag rief ein unbekannter Mann an und teilte dem 31-Jährigen mit, dass er die Transportkosten in Höhe von 900 Euro für seinen Gewinn bezahlen müsse. Er solle deshalb Gutscheine für 900 Euro eines bestimmten Online-Versandhandels, möglichst 50 und 100 Euro Karten, kaufen. 100 Euro gab er dafür aus. Am Nachmittag bekam der 31-Jährige erneut einen Anruf und er sollte zunächst einen Gutscheincode durchgeben, was er auch tat. Als die Anruferin nach dem zweiten Code fragte, wurde er misstrauisch und beendete das Gespräch, als ihm mitgeteilt wurde, dass er so seinen Gewinn nicht ausgezahlt bekommen würde.

Die Polizei rät: "Seien Sie misstrauisch. Geben Sie keine persönlichen Daten am Telefon preis. Übergeben Sie niemals Geld, egal in welcher Form, an unbekannte Personen oder Anrufer. Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Wenn Sie Opfer geworden sind, wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Üble Masche von Telefonbetrügern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.