| 00.00 Uhr

Emmerich
Umfrage: "Kirmes hat nachgelassen"

Emmerich. Wir haben uns in der Stadt umgehört: Die Meinungen zur Emmericher Kirmes gehen stark auseinander - auch, was den Standort angeht. Von Leon Tiemer und Heather Ernst

Die Emmericher Kirmes steht vor der Tür und bietet auch in diesem Jahr viele Attraktionen für Jung und Alt. Doch die Meinungen über dieses Event sind unterschiedlich. Wir haben eine Umfrage zum Thema "Kirmes" in der Innenstadt von Emmerich gemacht und uns bei den Bürgern umgehört.

Auf die Frage, wie sie die Kirmes in Emmerich findet, antwortete Sandra Spiertz (42), dass die Qualität der Kirmes nachgelassen habe und es heute nicht mehr so viele Karussels gebe wie früher. Sie ergänzte, dass es heute fast nur noch "Fressbuden" gebe. Dana Scheibe (38) ist Hausfrau und Mutter. Sie findet die Kirmes "langweilig" und wünscht sich mehr Abwechslung.

Anschließend wurden die Bürger nach dem Geld befragt, das sie auf der Kirmes ausgeben. Hierbei ging die Geldspanne von null bis hin zu 70 Euro. Rein statistisch betrachtet geben die Befragten im Schnitt 27,50 Euro auf dem Volksfest aus. Betreuerin Waltraud Boß (58) würde von sich aus nicht zur Kirmes gehen. Sie tut es nur für ihre Kinder. Auch Marianne Wechselbaum (66) geht am kommenden Wochenende nur ihren Enkeln zuliebe auf den Geistmarkt.

Als letztes fragten wir, wie die Personen es finden würden, wenn die Veranstaltung an einem anderen Standort, wie zum Beispiel das Steintorgelände in Emmerich, stattfinden würde. Bei dieser Frage waren die Meinungen sehr unterschiedlich. Niederrheinmaler Hein Driessen (83) lehnte den Vorschlag ab und sagte: "Die Kirmes gehört auf den Geistmarkt."

Elke Breder (72) ist anderer Meinung und befürwortet die Überlegung, da sie selbst am Geistmarkt wohnt und es für sie während der Kirmeszeit zu laut und störend ist. Viele möchten allerdings, dass die Kirmes an ihrem alten Standort bleibt, weil dieser schon Tradition hat.

Für Karin Helmes (52) aus Rees spielt der Ort gar nicht so eine große Rolle. Ob das Event auch im nächsten Jahr wieder auf dem Geistmarkt stattfinden wird oder ob es bis dahin schon einen neuen Plan gibt, bleibt abzuwarten.

"Kirmes gehört einfach zum Leben dazu", so Hein Driessen. Fest steht, dass die diesjährige Kirmes am heutigen Freitag auf dem Geistmarkt beginnt und bei hoffentlich gutem Wetter auch wieder viele Besucher erwartet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Umfrage: "Kirmes hat nachgelassen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.