| 00.00 Uhr

Emmerich
Unternehmerpreis für den Wandel

Emmerich: Unternehmerpreis für den Wandel
Das Trio Bella wird mit seiner Akrobatik das Publikum verzaubern. Außerdem im Programm ist Christian Lindner Gastredner. FOTO: Wirtschaftsforum-Niederrhein
Emmerich. Zum 12. Mal verleiht das Wirtschaftsforum Niederrhein den Unternehmerpreis in Kleve. Drei Firmenchefs werden an dem Abend ausgezeichnet. Showprogramm mit Magier, Akrobaten und Musik. Gastredner ist Christian Lindner (FDP). Von Matthias Grass

Das Wirtschaftsforum Niederrhein schaut in die Zukunft: "Wachstum, Wechsel, Wandel" heißt das Motto des Unternehmerpreises Niederrhein 2016. Das Forum hat den Wandel bereits vollzogen: Im vergangenen Jahr wurde im Namen das Kleverland gegen den Niederrhein ausgetauscht. Inzwischen sind von den 160 Mitgliedern des Forums zehn Prozent aus dem Süden des Kreises, Emmericher oder Reeser Unternehmer sind ebenfalls dabei. Das in der Kreisstadt Kleve entstandene Forum hat sich breiter aufgestellt und wird künftig sogar von einem Gocher geführt: Stefan Eich, Vorstandsmitglied der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze, wird wohl als derzeitiger stellvertretender Vorsitzender auf den aktuellen Vorsitzenden Walter Heicks folgen. Der Unternehmerpreis Niederrhein richtet sich an Unternehmen aus dem Kreis Kleve und angrenzende Regionen, die Schirmherrschaft hat Landrat Wolfgang Spreen.

Heicks stellte gestern zusammen mit Eich und Helmut Tönnissen, Geschäftsführer des Wirtschaftsforums Niederrhein, sowie Corinna Ortmann aus Emmerich das Programm zur Preisverleihung in der Klever Stadthalle vor. Die drei Sieger stehen schon fest, werden aber erst am Donnerstag, 3. November, in der Stadthalle bekannt gegeben. Einlass ist ab 18.15 Uhr, Beginn des Showprogramms mit der Verleihung um 19.30 Uhr. Nach dem offiziellen Teil wird es ab 22 Uhr im Foyer ums Netzwerken gehen. Dann heißt es Kontakte knüpfen, die Kollegen aus dem Süden des Kreises oder von der anderen Rheinseite kennenlernen. Damit auch jeder weiß, wer mit wem redet, gibt es am Einlass Namensschilder für alle Besucher. Beim Netzwerken hofft das Forum auf künftig wieder bessere Kontakte zur Hochschule Rhein-Waal, hieß es gestern.

Ludger Kazmierczak moderiert den Abend in der Stadthalle. FOTO: kds

Im Mittelpunkt steht die Verleihung an drei Unternehmen, die den Wandel, den Wechsel geschafft haben. Und die daraus Wachstum generieren konnten. Heicks führt als Beispiel den Klever Metzgermeister Lothar Quartier an, der erst jüngst in Düsseldorf ausgezeichnet wurde. Quartier hat das klassische Metzgerei-Geschäft beibehalten, bietet zusätzlich ein Catering an und ging mit seinem Curry-Q-Imbiss-Angebot in die Fläche. Auch sehe man viele Firmenfahrzeuge auf den Straßen in Richtung Ruhrgebiet, sagt Tönnissen. "Wir zeichnen damit auch Unternehmen aus, die die Chance erkannt haben, über den Tellerrand der Region hinaus zu schauen. Ich glaube auch, dass unsere Unternehmen bessere Chancen in Richtung Rhein und Ruhr haben, als auf der niederländischen Seite der Grenze", so Tönnissen.

Moderieren wird den Abend der Klever WDR-Redakteur Ludger Kazmierczak, der - wie bereits vier Mal - souverän wie amüsant durch die Gala führen soll. Hauptakt des Abends ist eine Akrobatentruppe aus der Ukraine: "Ganna, Olena und Anastasia bezaubern als Trio Bella mit Körperbeherrschung, grandiosen Tricks und Charme", preist Tönnissen das Artistentrio. Für die magischen Momente des Abends sorgt der Zauberer Magic Jaymi. Mit Christian Lindner von der FDP holen die Organisatoren einen als guten Redner bekannten NRW-Politiker an den Niederrhein, der, ganz Freidemokrat, "mehr Mut zur Marktwirtschaft" fordert. Abgerundet wird das Programm von den beiden (Schwanenfunker-)Musikern Stefan Quinkertz und André Budde. Denn auch im Begleitprogramm soll sich zeigen, dass die Region nicht nur wirtschaftlich stark ist.

Der Großteil der Karten ging an die Mitglieder des Forums und vor allem an die drei Unternehmer, die mit ihren Mitarbeitern den Preis feiern sollen. 90 Tickets werden im freien Verkauf angeboten und sind allein übers Internet für 30 Euro das Stück über www.wirtschaftsforum-niederrhein.com. zu haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Unternehmerpreis für den Wandel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.