| 00.00 Uhr

Rees
"Urlaub ohne Koffer" am Waldsee

Rees. "Urlaub ohne Koffer" machen in dieser Woche wieder 25 Seniorinnen und Senioren aus Rees. Noch bis Freitag bieten die Pfarrgemeinde St. Irmgardis und viele ehrenamtliche Helfer täglich von 9 bis 17 Uhr ein abwechslungsreiches Programm im Kolpinghaus und auswärts. Einer der Höhepunkte war die Bootsfahrt auf dem Diesfordter Waldsee. Dazu hatte der Männerchor Harmonie eingeladen. Der Vorsitzende Hermann-Josef Scholten und viele seiner Mitsänger stimmten dabei mit den musikbegeisterten Gästen auch so manches beliebte Volkslied an.

Seit 2004 bietet die Gemeinde den fünftägigen "Urlaub ohne Koffer", für den die Senioren, die bis zu 94 Jahre alt sind, einen Unkostenbeitrag von 35 Euro zahlen. Darin enthalten sind nicht nur das reichhaltige Frühstücksbuffet im Kolpinghaus, sondern auch wechselnde Mittagessen, Kuchen, Aktionen, Ausflüge und die Abholung von zu Hause: Jeden Morgen schwirren ehrenamtliche Helfer mit drei Bussen der Caritas sowie Pastoralreferentin Barbara Bohnen mit ihrem privaten Pkw aus, um die Gäste in den Ortsteilen Haffen, Mehr, Millingen und in der Reeser Feldmark abzuholen.

Zum Auftakt schauten sich die Senioren die Alltagsmenschen rund um den Bärenwall an, gestern nutzten sie den Marktbesuch, um weitere Figuren der Wittener Bildhauerin Christel Lechner kennenzulernen. Die Mehrer Tanzgruppe "Die coolen Kids" gab Kostproben ihres Könnens, Maria Scholten lud die Gäste zum Basteln ein. Am heutigen Donnerstag gibt es beim Bingo kleine Preise zu gewinnen, am Mittag soll im Schatten des Mühlenturms gegrillt werden.

Zum Abschluss gibt es morgen Reibekuchen und einen Wortgottesdienst im Kolpinghaus.

(ms)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: "Urlaub ohne Koffer" am Waldsee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.