| 09.30 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Großes Angebot zum ersten Advent

Veranstaltungstipps für Emmerich und Rees: Großes Angebot zum 1. Advent
FOTO: Stade, Klaus-Dieter (kds)
Emmerich. Auch an diesem Wochenende gibt es in Emmerich und Rees zahlreiche Weihnachtsmärkte und Aktionen zum ersten Advent. Die RP gibt einen Überblick.

Unsere weihnachtliche Veranstaltungsreise beginnt in Rees. Dort lädt der Bürgerschützenverein Rees-Feldmark für Samstag ab 15 Uhr zum Budenzauber am Ende der Lindenallee ein. Der kleine, aber feine Feldmarker Weihnachtsmarkt wartet mit einem schönen Angebot an Leckereien und Dekorativem auf. der anderen Art, auf dem Glühwein, Es gibt ein Zeltcafé und um 17 Uhr startet im Skulpturenpark ein großer Laternenumzug mit Kindern in Begleitung des Jugendblasorchesters Praest. Auch der Nikolaus schaut vorbei.

Weiter geht es in Millingen, wo der Heimatverein Millingen-Empel rund um den Dorfplatz am Samstag ab 15 Uhr für ein wahres Lichtermeer sorgen will. Auch hier gibt es ein reichhaltiges Angebot, weihnachtliche Musik und einen Besuch vom Nikolaus.

In Esserden wird am Samstag um 15.30 Uhr der Tannenbaum auf dem Dorfplatz neben Markett geschmückt. Die Aktion, bei der es viele Weihnachtslieder, Geschichten, Glühwein, Kakao und Spekulatius gibt, ist Auftakt zum mittlerweile sechsten "Fensteröffnen", bei dem ab Montag an fünf Terminen jeweils eine Familie im Ort besucht wird, um dort ein Advents-Fenster zu öffnen. Am 18. Dezember gibt es dann den "Lichtertanz" auf dem Dorfplatz.

In Reeserward geht es auf dem Anwesen von Gerfried Schell am Sonntag (11 bis 18 Uhr) weiter. Für das traditionell besondere Angebot sind 1,50 Eintritt fällig (Kinder Eintritt frei), dafür wird aber auch traditionell besonders Schönes geboten.

Einen Weihnachtsmarkt in kleinem Rahmen mit ausschließlich privaten Anbietern gibt es am Sonntag auf dem Marktplatz in Rees, wo die Reeser Werbegemeinschaft zudem zum verkaufsoffenen Sonntag einlädt.

Die Weihnachtsmärkte in Emmerich 2016

Auch in Emmerich wird am Wochenende einiges geboten: Für Sonntag lädt die Interessen- und Werbegemeinschaft Elten zum Weihnachtsmarkt rund um die St.-Martinus-Kirche ein. Mehr als 35 verschiedene Stände gruppieren sich um die Kirche und die Streuffstraße. In und vor der Kirche treten ab 15 Uhr unter anderem die Kindergärten, der Chor Da Capo, der Männergesangsverein Elten-Hüthum, der Cäcilienchor, der Chor Taktlos ein Märchenerzähler, das Tambourcorps Elten mit Nikolaus. und der Bundesschützen-Musikverein Elten auf.

Zum Abschluss noch die Empfehlung für einen weiteren, besonders schönen Adventsmarkt. Nämlich den in Hüthum, den der Heimatverein Hüthum-Borghees am Samstag (15 bis 21 Uhr) organisiert - mittlerweile seit über zehn Jahren. Auf weihnachtliches Flair wird dabei besonderen Wert gelegt. Und in diesem Jahr sind auf dem Schulhof im Schatten der angestrahlten St.-Georg-Kirche so viel Stände wie noch nie dabei. 68 Stück hat Heimatvereins-Chef Gregor Reintjes gezählt, darunter zwölf ganz neue Stände. Die Hüthumer und Borgheeser Werk- und Bastelstuben haben sich wieder besonders viel Mühe gegeben. Für insgesamt 300 Meter Weihnachtsbeleuchtung ist gesorgt. Mit von der Partie ist natürlich auch der Musikverein Hüthum, für Kinder stehen eine Weihnachtskutsche und ein Karussell parat.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungstipps für Emmerich und Rees: Großes Angebot zum 1. Advent


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.