| 00.00 Uhr

Hundeverein Elten
Vierbeiner waren schwer auf Zack

Emmerich. Vor kurzem veranstaltete der Hundeverein Elten einen Wettkampf bei dem es vor allem darauf ankam, die Schnelligkeit der teilnehmenden Hunde zu ermitteln. 17 Hunde waren gemeldet. Dazu hatten die Trainer eine Laufstrecke von 50 Metern abgesteckt . Zunächst wurden die Tiere in zwei Gruppen eingeteilt, die eine über 45 Zentimeter Schulterhöhe, die anderer darunter. Und los ging's . Die Hundebesitzer eilten alleine zur Ziellinie während der Hund von einem Starter an der Startlinie zurückgehalten wurde. Auf Zeichen durfte nun der jeweilige Hund unter lautem Zuruf des Besitzers losrennen.

Die Unterschiede zwischen den kleinen und den großen Hunden waren gar nicht so gravierend , wenn man sich die Ergebnisse anschaut. Während bei den Kleinen Zeiten zwischen 5 und 7 Sekunden gelaufen wurden , lagen die Großen bei 4,5 bis 7 Sekunden .

Als Sieger wurden ermittelt bei den großen Hunden: Erster Platz: "Rumo" von Sandra van Brandenburg mit 4,4 Sekunden; zweiter Platz "Emma" von Birgit Ballmes-Warthuysen und "Finlay" von Silke Wilmsen , beide mit 4,6 Sekunden; dritter Platz "Jazz" von Petra Jansen mit 4,9 Sekunden.

Bei der Gruppe der Kleinen stritten sich "Skippy" und "Vince" zunächst mit jeweils 5 Sekunden um den ersten Platz. In einem Stechen hatte "Skippy" von Renate Ladda mit 5,1 Sekunden die Nase vorn, dementsprechend wurde "Vince" von Cordula Kosinsky Zweiter und den dritten Platz belegte "Terra", ebenfalls von Cordula Kosinsky.

In einer gemütlichen Runde wurde dann noch gegrillt und natürlich die Ergebnisse ausführlich diskutiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hundeverein Elten: Vierbeiner waren schwer auf Zack


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.