| 00.00 Uhr

Emmerich
Vlaggetjesdag in Emmerich

Emmerich: Vlaggetjesdag in Emmerich
Natürlich kann am 18. Juni auch der "nieuwe Haring" probiert werden. FOTO: van Offern Markus
Emmerich. Am Samstag, 18. Juni, 11 bis 15 Uhr, findet bereits zum vierten Mal statt der Fähnchentag statt. Von Monika Hartjes

In den niederländischen Hafenstädten wird der "Vlaggetjesdag", an dem die Ankunft des ersten fangfrischen Herings der Saison, dem "nieuwe Haring", gefeiert wird, schon lange Tradition. In Emmerich am Rhein findet der "Vlaggetjesdag" in Verbundenheit mit den niederländischen Nachbarn am Samstag, 18. Juni, von 11 bis 15 Uhr bereits zum vierten Mal statt.

Edmund Verbeet und Dr. Stefan Wachs von Liemers Niederrhein hatten im Jahre 2013 die Initiative ergriffen, diesen Tag auf der Rheinpromenade zu feiern. Das wurde fortgesetzt, wobei im vergangenen Jahr die Wirtschaftsförderung der Stadt Emmerich die Organisation übernahm, weil Liemers Niederrhein an demselben Tag eine Veranstaltung im Rahmen ihres 50-jährigen Jubiläums hatte. "In diesem Jahr sind wir wieder federführend der Veranstalter, wir freuen uns aber, dass wir das Rheinmuseum mit im Boot haben. Die Euregio unterstützt die Veranstaltung mit Fördergeldern", erklärte Michael Arntz, Vorsitzender der deutschen Seite von Liemers Niederrhein, der gestern gemeinsam mit seiner niederländischen Kollegin, der Vorsitzenden Stoni Scheurer, das Programm für den "Vlaggetjesdag" vorstellte.

"Thematisch sind wir ja mit dem Rhein und dem Fisch verbunden, deshalb beteiligen wir uns gerne", sagte Judith Selter vom Rheinmuseum. 2015 hatte Herbert Kleipaß das Heringsfass mit dem Feuerwehrlöschboot "angeliefert". Diese Aufgabe wird in diesem Jahr Michael Arntz übernehmen - entsprechend gekleidet im Fischerhemd. Diese Lieferung erfolgt zwischen 11 und 11.15 Uhr am Steiger in der Nähe des Info-Centers.

Der neue Hering wird in den Niederlanden traditionell zwischen Mitte Mai und Ende Juni gefischt. Vorher ist der Hering zu mager, später zu fett. Der erste Fang der Saison wird am Vlaggetjesdag (Fähnchentag) ans Ufer gebracht. Das erste Fass wird bei einer Auktion verkauft und der Gewinn wird für gemeinnützige Zwecke gespendet. Der Vlaggetjesdag in Scheveningen, der in diesem Jahr am selben Tag stattfindet, zählt zu den größten Events in den Niederlanden. "Da feiert ganz Holland, wir haben einen Vlaggetjesdag für Emmerich und 'de Achterhoek", sagte Judith Selter.

Die Eröffnung übernehmen der stellvertretende Bürgermeister Herbert Ulrich und der Honorarkonsul Freddy Heinzel. Natürlich kann danach der "nieuwe Haring" auch probiert werden. Für den Hering sorgt der Fischhandel Wennekes aus 's-Heerenberg, der auch auf dem Emmericher Wochenmarkt vertreten ist. Vor zwei Jahren brachten sie rund 400 Heringe an den Mann. Als weitere niederländische Köstlichkeiten werden "echte niederländische Poffertjes" vor Ort gebacken. Gastronom Franz Feyen sorgt für die Getränke. Seemannslieder präsentiert der Shanty-Chor aus Grieth. Das Fest wird musikalisch untermalt vom "Dweilorkest De Duistekluiters" aus Zevenaar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Vlaggetjesdag in Emmerich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.