| 00.00 Uhr

Emmerich
Volles Programm beim Praester Heimatverein

Emmerich. Positive Entwicklung beim Heimat- und Verschönerunsgverein Praest (HVP): Zehn neue Mitglieder konnten im vergangenen Jahr begrüßt werden. Dem standen zwei Todesfälle und vier Austritte durch Wohnungswechsel gegenüber, wie jetzt auf der Jahreshauptversammlung bekannt gegeben wurde.

Auch der Rückblick fiel erfreulich aus: An 23 Terminen, die in der Öffentlichkeit gute Resonanz fanden, hätten sich immer mehrere Mitglieder beteiligt, aber auch Nichtmitglieder stünden dem Verein hilfreich zur Seite. Zu den Aktivitäten wurde Folgendes kurz erläutert: Der Vortrag zum Thema Wildbienen war trotz großer Werbung nur schwach besucht. Die Fahrt zu den Ford-Werken in Köln war hingegen ein Erfolg.

Bei den "Proot Platt"-Abenden sind immer 15 bis 20 Teilnehmer anwesend. Bei der Geburtsbaumaktion erhielten neun Eltern einen Baum. "Wir sind ein Verein der kleinen Schritte, aber die machen wir richtig", so der Vorstand um den ersten Vorsitzenden Wilhelm Nakath, der sich jedoch auch wünscht, dass sich künftig noch mehr Mitglieder einbringen. Dieter Ising berichtete über eine gute Kassenlage. Die beiden Kassenprüfer Theo Vedder und Guido Langer hatten keine Beanstandung, der Vorstand wurde entlastet.

Turnusgemäß stand die Wahl des zweiten Vorsitzenden Gregor Angenendt und der Beisitzer Heide Epping und Michael Verbücheln an, die alle einstimmig wiedergewählt wurden. Neue Kassenprüferin ist Monika Angenendt. Ausgeschieden ist Guido Langer.

Und das ist für das laufende Jahr geplant: Der "Proot Platt"-Abend vom 16. Februar wird auf den 8. März verlegt, da es im Jugendheim Platzprobleme gibt. Die Geburtsbaum- und Aufräumaktion findet wie in jedem Jahr statt. Am 17. März, 12.30 Uhr, unternimmt der Verein eine Halbtagesbusfahrt nach Geescher (Glockengießerei) und Rhede (Pralinenmanufaktur).

Am 1. September geht's dann zur Meyerwerft nach Papenburg anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Vereins. Nichtmitglieder zahlen 25,50 Euro.

Anmeldungen bei Wilhelm Nakath, Telefon 02822 8522, oder Liesel Langer, Telefon 02822 8160.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Volles Programm beim Praester Heimatverein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.