| 00.00 Uhr

Rees
Von Kirche zu Kirche radeln

Rees: Von Kirche zu Kirche radeln
Los ging die Tour an der Kirche St. Mariä Himmelfahrt. Hier begrüßte Jutta Groot-Severt die Teilnehmer der Führung. FOTO: H. Wellmann
Rees. Haldern, Bienen, Mehr und Millingen sind jetzt Stationen einer themenbezogenen neuen Fahrradtour. Wer die letzte verpasst hat, kann am 5. August erneut auf Tour "Von Turm zu Turm" gehen. Von Michael Scholten

"Von Turm zu Turm" führte die gleichnamige neue Fahrradtour, die Niederrhein-Guide Jutta Groot-Severt jetzt erstmals anbot. Teilnehmer aus Kleve, Bocholt, Isselburg, Mehrhoog, Dorsten und den Reeser Ortsteilen besichtigten zunächst die Reeser Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt, bevor sie auf der Rheinpromenade und dem Planetenweg Richtung Mehr fuhren. Dort empfing Küsterin Monika Sommer die Besucher in der Pfarrkirche St. Vincentius.

In Haldern gab Hermann Josef Diehl vom Heimatverein einen Einblick in die Geschichte der Pfarrkirche St. Georg. Die Zuhörer konnten nur schwer nachvollziehen, dass der sogenannte Halderner Altar, ein spätgotischer Flügelaltar, der dem Meister von Schöppingen zugeschrieben wird und vermutlich aus der Klosterkirche von Schledenhorst stammt, vor vielen Jahren für gerade mal 2000 Mark verkauft wurde, nachdem er in einem Abstellraum gefunden worden war. Heute befindet sich das gute Stück im Westfälischen Landesmuseum in Münster und wird dort als "Halderner Altar" ausgestellt.

Angesteuert wurden die Kirchen in Haldern, Bienen, Mehr und Millingen (v.l.). FOTO: end/bal

Nach einer Pause im Café Drostenhof setzte die Gruppe ihre Fahrradtour nach Millingen fort. In der Pfarrkirche St. Quirinus hörten die Fietser den Proben des Kirchenchores zu, aber auch den Ausführungen über eine Wallfahrt, deren Ziel im 17. Jahrhundert Millingen war. Danach war die Kirche nicht mehr länger dem Evangelisten Johannes geweiht, sondern dem Heiligen Quirinus. Die Pfarrkirche St. Cosmas und Damian in Bienen war das letzte Ziel der rund siebenstündigen und etwa 40 Kilometer langen Fahrradtour. Die Pracht der bunten Glasfenster konnte allerdings nicht vollends zur Geltung kommen, weil die Wolken am späten Nachmittag die Sonne verdeckten.

Die beschriebene Fahrradtour "Von Turm zu Turm" wird am Freitag, 5. August, um 11 Uhr wiederholt. Treffpunkt ist am Hauptportal der katholischen Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt in Rees. Teilnehmerkarten für 7,50 Euro sind beim Bürgerservice im Rathaus (Tel. 02851 51115) erhältlich. Kinder bis zwölf Jahren fahren gratis mit. Mindestteilnehmerzahl: acht Personen, maximal 30 Personen. Bei schlechtem Wetter findet ein alternatives Kirchenprogramm innerhalb von Rees statt. An einem Sommersonntag der nächsten Monate ist eine zweite Fahrradtour geplant, die zu Kirchen auf Reeser Stadtgebiet führen soll. Die Termine und die Route werden frühzeitig bekanntgegeben.

Eine zweite neue Kirchentour, "Unterwegs mit dem Mesner aus Rees", startet am Mittwoch, 13. Juli, und Dienstag, 23. August, jeweils um 14.30 Uhr auf dem Gustav-Adolph-Platz neben der evangelischen Kirche (Zugang Rheinstraße). "Der etwas andere Kirchgang" mit Nachtwächter Heinz Wellmann in seiner neuen Rolle als Reeser Mesner kostet fünf Euro, Kinder bis einschließlich zwölf Jahren sind kostenlos dabei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Von Kirche zu Kirche radeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.