| 00.00 Uhr

Rees
Vorgeschmack aufs Festival: "Whitney" in der Pop Bar

Rees. "Whitney" ist das Songwriting-Projekt von Gitarrist Max Kakacek und Schlagzeuger/Sänger Julien Ehrlich. Der eine, Kakacek, war Gitarrist der Garage-Pop-Band Smith Westerns, der andere, Ehrlich, der Schlagzeuger bei Unknown Mortal Orchestra.

Gemeinsam bewohnten sie ein Apartment und haben einfach irgendwann angefangen, morgens nach dem Frühstück zusammen Lieder zu schreiben. Genauer gesagt Countrysongs, die vom Soul inspiriert sind und so klingen "wie das lange verloren geglaubte Bootleg-Album von Neil Young", wie das Magazin "The Fader" urteilte.

Das hört sich zurückgelehnt, cool und ziemlich zeitlos an, irgendwo zwischen Fleetwood Mac und Motown. Im August spielen "Whitney" auch auf dem Haldern Pop Festival. Zuvor, nämlich am Montag, 27. Juni, treten sie um 21 Uhr (Einlass 19 Uhr) in der Haldern Pop Bar auf (Eintrit frei).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Vorgeschmack aufs Festival: "Whitney" in der Pop Bar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.