| 00.00 Uhr

Emmerich
VV Vrasselt mit neuer Geschäftsführerin

Emmerich. Seit der letzten Mitgliederversammlung vor einem Jahr war der Posten des ersten Geschäftsführers beim Verschönerungsverein Vrasselt unbesetzt. Der zweite Vorsitzende Botho Brouwer hatte in Doppelfunktion die Aufgaben übernommen. Bei der Jahreshauptversammlung, die am Dienstag im "Jägerzimmer" vom Haus Slütter stattfand, stellte sich Tanja Rogall nun zur Wahl - und wurde einstimmig gewählt.

Vorsitzender Kai Frisch berichtete in seinem Geschäftsbericht von den Aktivitäten des Vereins in 2015. Neben der Dorfreinigung und dem Blumenkästenpflanzen vor Muttertag gehörte unter anderem auch der Budenzauber an St. Martin dazu. "Er war erfolgreich, wir hatten sogar mehr Umsatz als im Vorjahr", so Frisch. Dagegen war die Resonanz beim Weihnachtsbaumaufstellen und -schmücken auf dem kleinen Dorfplatz eher schlecht. Man müsse bessere Werbung machen. Ein Mitglied schlug vor, Terminzettel in die Martinstüten zu legen.

Kassierer Arno Rudolph legte einen ausgeglichenen Kassenbericht vor. Als große Ausgabe von über 2000 Euro erschienen dort die neuen Blumenkästen. "Aber die Ausgaben hat man ja nicht in jedem Jahr", sagte er. Aktuell hat der Verein 184 Mitglieder, zwei mehr als im Vorjahr. "Unser Ziel ist es, dieses Jahr die 200 zu knacken", so Rudolph. Kassenprüfer Jörg Labod und Georg Stratmann bescheinigten ihm eine hervorragende Kassenführung. Für Stratmann wurde Willi Ricken als neuer Kassenprüfer gewählt. Zudem wurde über einige kleine Satzungsänderungen abgestimmt. Unter anderem wurde die Wahl eines Beirates als eigenständiges Organ gestrichen und neu aufgenommen, dass Beisitzer gewählt werden, die dem Vorstand angehören. Zudem sei in Planung, eine Homepage zu errichten.

Die Termine für 2016: Am 9. April findet die Dorfreinigung statt. Am 7. Mai wird die Pflanzaktion am kleinen Dorfplatz an Hauptstraße/Ecke Rheinstraße durchgeführt. Für den 11. Juni ist ein "Arbeitsfest" geplant. Die Hütten, die zu St. Martin aufgestellt werden, müssen abgeschliffen und neu gestrichen werden. Zur Belohnung gibt es Getränke und einen Imbiss. Der Vorstand hofft auf viele Helfer.

Am 11. November ist dann wieder "Budenzauber" zu St. Martin. Am 5. November werden die Hütten auf- und am 19. abgebaut. Am 26. November soll wieder ein Baum aufgestellt werden. Man habe vor, einen am kleinen Dorfplatz zu pflanzen, Botho Brouwer fragt bei der Stadt nach, ob das möglich ist.

(moha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: VV Vrasselt mit neuer Geschäftsführerin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.