| 00.00 Uhr

Isselburg
Warnstreik bei Novoferm

Isselburg: Warnstreik bei Novoferm
Für gut 25 Minuten ruhte gestern in Werth die Arbeit. FOTO: Tholi
Isselburg. Trillerpfeifen und Transparente: Bei dem Tor- und Zargenhersteller Novoferm in Werth legten gestern Morgen rund 100 Mitarbeiter die Arbeit nieder. Sie folgten damit einem Aufruf der IG Metall, die in der anstehenden Tarifrunde Druck auf die Arbeitgeber ausüben will. Unter anderem wird eine Lohnerhöhung um 6 Prozent gefordert. Nach gut 25 Minuten wurde der Warnstreik auf dem Werksgelände beendet.

Die Warnstreiks der Metall- und Elektroindustrie sollen auch heute weitergehen. Bei der Firma Trox in Anholt wird ab 9.15 Uhr am Mittwochmorgen gestreikt. Rund 300 Beschäftigte an der Gendringer Straße wurden von der IG Metall dazu aufgerufen, die Arbeit niederzulegen.

(seul)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Isselburg: Warnstreik bei Novoferm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.