| 00.00 Uhr

Interview Kirsten Verbeek
Was läuft schief auf der Strecke?

Emmerich. Auch in dieser Woche mussten sich Pendler wieder über die DB ärgern, weil sie in Empel festsaßen. Bahnsprecherin Kirsten Verbeek stand der RP Rede und Antwort.

Die Beschwerden häufen sich über Verspätungen, mangelhafte Information der Fahrgäste und Schienenersatzverkehr, der nicht auf die Fahrgäste wartet. Was läuft denn derzeit schief auf der Strecke?

Kirsten Verbeek Auf der Strecke zwischen Emmerich und Oberhausen finden Brücken- und Oberleitungsarbeiten statt. Baustellen können in dem komplexen System Bahn auch zu Verspätungen führen. Zwischen Emmerich und Empel-Rees hat die Deutsche Bahn Schienenersatzverkehr eingerichtet. Leider können die Busse des Schienenersatzverkehrs nicht immer warten, wenn ein Zug verspätet ist. Denn das hätte zur Folge, dass auch der Bus so viel Verspätung bekäme, dass er nicht rechtzeitig für den nächsten Zug bereit stünde. Allerdings gab es leider auch Einzelfälle, in denen der Bus hätte warten können. Denn dazu ist er grundsätzlich angehalten, wenn der Zug nicht viel mehr als fünf Minuten Verspätung hat. Das tut uns sehr leid und wir entschuldigen uns dafür bei unseren Kunden.

Welche Maßnahmen hat die Bahn getroffen, um die Probleme in den Griff zu kriegen?

Kirsten Verbeek Wir haben einen zentralen Buskoordinator eingesetzt. Er hat die Aufgabe, die Busse so zu steuern, dass sie auf verspätete Züge warten, wenn dies zeitlich möglich ist. Damit wollen wir den Anschluss zwischen Bus und Zug verbessern.

Wie lange werden die Arbeiten an der Strecke noch andauern?

Kirsten Verbeek Die aktuellen Baumaßnahmen dauern noch bis zum 5. September.

Haben die Fahrgäste, die auf den Schienenersatzverkehr warten mussten, eigentlich Anspruch auf eine Entschädigung?

Kirsten VErbeek Ja, die Fahrgäste haben auch beim Schienenersatzverkehr gemäß der Fahrgastrechte einen Anspruch auf Entschädigung. Hier ist beispielsweise geregelt, dass die Fahrgäste ab einer Verspätung von einer Stunde am Zielort den Fahrpreis teilweise erstattet bekommen. Zusätzlich gibt es noch die Mobilitätsgarantie NRW. Informationen und Formulare über die Fahrgastrechte und die Mobilitätsgarantie gibt es auch im Internet.

DAS GESPRÄCH FÜHRTE RP-REDAKTEUR MARKUS BALSER

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Interview Kirsten Verbeek: Was läuft schief auf der Strecke?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.