| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipp
Weihnachtscircus verzaubert Kleve

Emmerich. Vom 22. Dezember bis zum 7. Januar zeigen gleich zwei Zirkus-Familien auf dem Fujifilm-Gelände eine bunte Mischung - von Drahtseilakrobatik bis zu Lamas.

Schon von weitem sieht man am Klever Ring die bunten Lichterketten und das Zirkuszelt am Hagebaumarkt. Zudem weisen zwischen Kranenburg und Kalkar hunderte Plakate daraufhin, dass vom 22. Dezember bis zum 7. Januar zum zweiten Mal der Klever Weihnachtscircus sein Zelt aufschlägt.

"Die Premiere im vergangenen Jahr war sehr erfolgreich, deswegen verlängern wird diesmal sogar um eine Woche", sagt Beatrix Spindler, die mit ihrem Mann Alfons und ihren Töchtern Shona (14 Jahre) und Whitney (19) das Circus-Gen in sich trägt. "Wir waren jahrelang im Ausland", erzählt Spindler. "Mit unseren Pferden und Hunden waren wir bei zahlreichen Circusunternehmen engagiert, unter anderem in Italien, der Schweiz, Frankreich, Irland und England. Unsere Kinder haben Spaß daran", sagt sie. Mittlerweile ist die Familie im Kreis Kleve heimisch geworden. Übers Jahr sind Schulprojekte und Kindergarten-Auftritte ihr Ding. Whitney hat den Schulabschluss auf der NRW-Circusschule gemacht, Shona geht in Goch in die 8. Klasse der Leni-Valk-Realschule.

Im vergangenen Jahr kam die Idee auf, einmal selbst einen Weihnachtscircus zu veranstalten. "Wir haben uns mit der befreundeten Familie Lutzny aus Oldenburg zusammengesetzt, um ein breiteres Programm zu präsentieren", sagt Beatrix Spindler. Sabrina und René Lutzny sowie ihre Kinder Samanta (16), Chantal (13), Joel (12), John (9) und Opa Adolf sind allesamt in der Manege im Einsatz.

"Ich bin der Star", betont der neunjährige John selbstbewusst, der mit Hundeakrobatik und Western-Show in der Arena auftritt. In dem gut zweistündigen Programm inklusive Pause gibt es außerdem Hunde-Revue, Hohe Schule, spanische Pferde als Fünfer-Zug, Rocker-Feuershow, Luftring, Drahtseil, Hula Hoop, Clowns und Lamas. "Eine bunte Mischung", verspricht Spindler. So wird auch der Weihnachtsmann seine Aufwartung machen. "Man kann sich gemeinsam mit ihm im Café-Zelt fotografieren lassen."

Seit Monaten haben beide Familien intensiv gearbeitet, sei es um Plakate aufzuhängen, Sponsoren zu begeistern oder am Programm zu feilen. Das Zelt wurde schon vor einer Woche errichtet, jetzt geht es an den Feinschliff, damit am Freitag um 19 Uhr pünktlich Premiere gefeiert werden kann. Die Ton- und Lichttechnik muss ausgerichtet werden, Sitzmöglichkeiten für bis zu 500 Zuschauer müssen rund um die Manege aufgebaut werden. "Das Telefon klingelt ununterbrochen", sagt Spindler. "Ich bin dankbar, dass uns Fujifilm wieder das Gelände zur Verfügung gestellt hat." Und wie wird Heiligabend gefeiert? "Nachmittags ist eine Vorstellung, danach wird es der erste Abend ohne Stress. Natürlich haben wir auch einen Tannenbaum, ein schönes Essen und die Geschenke gehören dazu", sagt Beatrix Spindler.

Der Vorverkauf findet ab 22. Dezember täglich von 10 bis 12 an der Circuskasse statt. Das Infotelefon ist unter der Nummer 0170 7161364 erreichbar. Die Vorstellungen sind am 22. Dezember ab 19 Uhr, am 23. Dezember 15 und 19 Uhr, am 24. Dezember ab 14 Uhr, vom 25. bis 30. Dezember jeweils ab 15 und 19 Uhr, vom 31. Dezember bis 5. Januar um 15 Uhr, am 6. Januar ab 15 und 19 Uhr und zum Abschluss am 7. Januar ab 15 Uhr. Den Zirkus findet man auch bei unter: www.facebook.de/ kleverweihnachtscircus.

Helmut Vehreschild

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipp: Weihnachtscircus verzaubert Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.