| 00.00 Uhr

Rees
Weiter Musik im Pop-Dorf: Dralms in der Haldern-Bar

Rees. Das Haldern Pop Festival ist vorbei, die klatschnassen sachen getrocknet, doch der Wunsch nach Popmusik vom Land ist immer noch da. Kein Problem, denn die Reihe der Konzerte in der Pop Bar im Lindendorf werden fortgesetzt. Am Montag, 21. September, ist die Band Drams zu Gast. Sie kommt aus Kanada an den Niederrhein.

Dralms, das jüngste Projekt des Songwriters Christopher Smith, ist eher eine völlige Neu-Erfindung, als ein neuer Spitzname. Zusammen mit seinen langjährigen Komplizen Shaunn Watt, William Kendrick and Peter Carruthers, zeitigt das Projekt einen dunkleren, komplexeren Sound als ihn die Fans von Smith's Soloarbeiten kennen.

Nimmt man Andy Dixon's Produktion und Electronika hinzu, dann knallt Dralms erheblich mehr, zieht den Zuhörer sofort in die Tiefen des Songs und verlangt ungeteilte Aufmerksamkeit.

Der erste Release der Band "Crushed Pleats" hat eine "swampig-schwüle" Atmosphäre und einen deepen Bass-Puls. Smith's Texte drücken die Zuhörer durch eine Optik des Unheils, und offenbaren Machtlosigkeit, Angst, Rhetorik und Ignoranz.

Einlass für das Konzert ist ab 19 Uhr, gegen 21 Uhr soll es losgehen. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Weiter Musik im Pop-Dorf: Dralms in der Haldern-Bar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.