| 00.00 Uhr

Wirtschaftsförderung Kreis Kleve Und Rp Präsentieren Weichenstellungen Für Generationen (23)
Werberinge sorgen für das "Wir-Gefühl"

Wirtschaftsförderung Kreis Kleve Und Rp Präsentieren Weichenstellungen Für Generationen (23): Werberinge sorgen für das "Wir-Gefühl"
Jahr für Jahr ein Renner: die Wahl der Reeser Rheinkönigin. FOTO: mvo
Emmerich. Allerorten sind die lokalen Gemeinschaften der Geschäftsleute damit beschäftigt, mit neuen und attraktiven Aktionen die Besucher in ihre Stadt oder Gemeinde zu holen. Dabei ist der Erfolg nicht von der Größe des Ortes abhängig. Von Dieter Ackermann

Kreis kleve Noch vor wenigen Jahren stand der Werbering Wachtendonks vor dem Aus - kaum noch Mitglieder, die Kasse so gut wie leer. Dann appellierte Bürgermeister Udo Rosenkranz an das "Wir-Gefühl" in seiner Gemeinde. Kurzerhand ließ er sich zum neuen Vorsitzenden der Werbegemeinschaft wählen, er veränderte grundlegend die Vereinsstrukturen und damit auch dessen finanzielle Möglichkeiten. Heute firmiert die Werbegemeinschaft unter "Wir für Wachtendonk und Wankum" und freut sich über einen Mitgliederzuwachs von 28 auf aktuell 81.

"Ausgangspunkt war die Erkenntnis, dass der Interneteinkauf auch und gerade in unserem historischen Ortskern zu Lasten des Einzelhandels boomt", erläutert Rosenkranz. Und: "Immer weniger Geschäfte, die einen Werbering letztlich kaum noch finanzieren konnten." Also habe er mit engagierten Mitstreitern neue Strukturen durchgesetzt. "Wir sprachen erfolgreich das Wir-Gefühl in der Gemeinde an und boten neben unseren Einzelhändlern auch Vereinen, Dienstleistern und Einzelpersonen die Mitgliedschaft zu gestaffelten Beiträgen an. Und auch die Gemeinde trug mit einer Anschubfinanzierung zum Aufblühen bei."

Die wachsende Mitgliederzahl weist inzwischen objektiv den Erfolg des Maßnahmenpakets aus. Rosenkranz, der noch bis 2016 als Vorsitzender gewählt ist: "Unsere Werbegemeinschaft hat wieder frischen Schwung für neue Aktivitäten bekommen, weil dieses neue Wir-Gefühl Vorteile für alle Beteiligten bringt." Und auf dieses Erfolgsmodell ist er stolz.

Dass nicht nur in großen Städten funktionierende Werberinge das Image aufpolieren, beweist neben Wachtendonk auch der Werbering Uedem, bei dem Heidi Binn vor dreizehn Jahren den Vorsitz übernahm. "Mit unserem dreizehnköpfigen Vorstand setzen wir erfolgreich auf das ,Wir-Gefühl' von allen Beteiligten", versichert die Vorsitzende. Sie berichtet stolz von ihrem aufgebauten Netzwerk von Mitgliedern, Vereinen und Organisationen, "die alle mit anpacken, wenn der Werbering Uedem wieder eine seiner Veranstaltungen plant". Heidi Binn räumt offen ein, dass viel Planung und Arbeit investiert werden müssen, wenn so attraktive Veranstaltungen wie unter anderem Brunnenfest oder Weihnachtsmarkt organisiert werden sollen. Aber das Netzwerk des Werberings sei letztlich die Grundlage für den nachhaltigen Erfolg. Die Vorsitzende: "Alles geschieht in Eigenregie, und wenn dabei Kosten anfallen, werden diese von Sponsoren übernommen. Bei uns in Uedem ziehen alle an einem Strang." Und weil diese Zusammenarbeit so großartig funktioniere, bleibe bei den großen Veranstaltungen eigentlich auch immer Geld übrig, das stets für soziale Aufgaben eingesetzt werde. Heidi Binn ist sich sicher, dass wohl schon alle sozialen Einrichtungen in Uedem vom Werbering finanziell unterstützt worden sind. Dieses Engagement hänge man nicht an die große Glocke - ganz im Gegenteil zu den Bemühungen um eine gute Außendarstellung des Werberinges, die letztlich auch zum positiven Image Uedems beitrage.

Mit interessanten Ideen kann auch Johannes Bauer als Vorsitzender des Weezer Werberings aufwarten. "Wir sind ständig bemüht, unsere Mitgliederzahl von rund 50 weiter auszubauen." So bekomme jeder Unternehmer, der in Weeze eine Firma anmeldet, Besuch von einem Vertreter des Werberings. Bei dieser Gelegenheit werde dem "Neuen" neben einem Blumenstrauß die Einladung ans Herz gelegt, sich als Mitglied einzuschreiben. Bauer: "Wir bilden hier im Weezer Werbering eine starke Gemeinschaft, in der man sich untereinander unterstützt."

Gerade diese persönlichen Kontakte untereinander seien die Grundlage für die erfolgreiche Arbeit des Werberings. Das komme nicht zuletzt jährlich bei den großen Verlosungen zum Tragen. Der Vorsitzende: "Auch solche Veranstaltungen bringen Kunden und Geschäftsleute zusammen - tragen damit zum Wir-Gefühl in Weeze bei." Das hatte man im benachbarten Goch schon vor Jahrzehnten erkannt, als der rührige Werbering der Weberstadt als Vorreiter hierzulande mit dem großen Weihnachtsgewinnspiel begann, dessen Hauptgewinn noch bis heute Jahr für Jahr ein nagelneues Auto ist.

Dankbar sei der Werbering außerdem dem Weezer Bürgermeister Ulrich Francken für sein aktives Bemühen, Unternehmen in den Ort zu holen. Hilfreich seien darüber hinaus die Weiterbildungsangebote der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve, mit denen die Geschäftsleute vor Ort für die neuen Herausforderungen durch das Internet fit gemacht werden. "Da lässt sich der Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers immer wieder was Neues einfallen", lobt Francken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wirtschaftsförderung Kreis Kleve Und Rp Präsentieren Weichenstellungen Für Generationen (23): Werberinge sorgen für das "Wir-Gefühl"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.