| 00.00 Uhr

Emmerich
Wie die Niederlande gegründet wurden

Emmerich. Geschichtsverein lädt für Donnerstag zum Vortrag von Dr. Lina Schroeder ins Rheinmuseum ein.

"Schnittstelle Niederrhein, die Gründung der niederländischen Republik" - so lautet der Vortrag, zu dem der Emmericher Geschichtsverein für Donnerstag, 9. November, um 19 Uhr, ins Rheinmuseum einlädt. Referentin ist Dr. Lina Schroeder, die unter anderem wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Landesgeschichte Rhein-Maas der Universität Duisburg-Essen war. Ihr Ausgangspunkt ist das Europa im Jahr 1648. Aus einer homogen monarchisch geprägten, politischen Landschaft fallen drei Konstruktionen heraus: der Stadtstaat Venedig, die Schweizer Eidgenossenschaft sowie die frisch anerkannten Vereinigten Provinzen der Niederlande. Genau zu Letzteren existieren zahlreiche Kontroversen. Es ist vom 80-jährigen oder 100-jährigen Krieg, von diversen Aufständen an verschiedenen Plätzen und unterschiedlichen Trägergruppen die Rede.

Auch heute lassen sich vor allem in der niederländischen Geschichtsschreibung noch zahlreiche Darstellungen von den mutigen Niederländern, die bereit waren, ihrem spanischen König treu zu dienen, von jenem jedoch ausgebeutet und heimtückisch verraten worden seien und sich in der Folge in einem Befreiungskrieg von der tyrannischen Herrschaft lösten. Wie kam es zu solchen Beschreibungen und welche tatsächlichen Mechanismen trugen zu dieser Entwicklung bei? Der interessante Vortrag greift die beschriebenen Bilder auf und versucht, die Vorgänge einer kritischen Analyse zu unterziehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Wie die Niederlande gegründet wurden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.