| 00.00 Uhr

Emmerich
"Wildpinkler" tritt 51-Jährigen und zückt Klappmesser

Emmerich. Wegen Körperverletzung und Bedrohung fahndet die Polizei jetzt nach einem bislang noch unbekannten Mann in Emmerich.

Er hatte am frühen Samstagmorgen gegen 3.40 Uhr nach Angaben der Polizei an der Kaßstraße in den Durchgang zur Fußgängerzone uriniert. Ein 51-jähriger Mann aus Emmerich sprach ihn auf sein Verhalten an und wurde daraufhin sofort angegriffen. Der "Wildpinkler" trat gegen den Oberkörper des Emmerichers, der daraufhin stürzte. Als der 51-Jährige am Boden lag, bedrohte der Täter ihn auch noch mit einem Klappmesser. Anschließend entfernte sich der Mann durch die Passage zu Fuß in Richtung Neumarkt.

Der 51-Jährige wurde den Angaben zufolge zum Glück nur leicht verletzt, er benötigte keine ärztliche Behandlung.

Bei dem Täter könnte es sich laut Polizei möglicherweise um einen Osteuropäer gehandelt haben. Er soll etwa 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und von normaler Statur gewesen sein. Bekleidet war er mit einem dunklen Kapuzenpulli, wobei er die Kapuze über den Kopf gezogen hatte.

Hinweise an die Kripo Emmerich unter Telefon 02822 7830.

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.