| 00.00 Uhr

Emmerich
Yachthafen: Grünes Licht für neue Schute

Emmerich: Yachthafen: Grünes Licht für neue Schute
Die neue Schute Marina am Yachthafen. FOTO: Klaus-Dieter Stade
Emmerich. Seit gestern hat das schwimmende Lokal am Hüthumer Meer wieder geöffnet. Von Markus Balser

Am Emmericher Yachthafen ist die Freude groß. Nach fast einem Jahr Pause können die Skipper und Camper endlich wieder Seemannsgarn in der Schute Marina spinnen. Das Clubhaus - seit über 40 Jahren der gesellige Treffpunkt für alle Freizeitkapitäne und Wohnmobilisten, die am Hüthumer Meer anlegen - präsentiert sich jetzt in völlig neuem Gewand. Die alte Schute wurde durch ein neues Gastronomieschiff ersetzt, das jetzt eher einem großen Hausboot auf Pontons gleicht. Drinnen wie draußen gibt es Platz für jeweils 45 Gäste.

"Die Abnahme durch die Stadt ist am Donnerstag erfolgt", freut sich Eigentümerin Mariella van de Sand, die froh ist, seit Freitag endlich wieder Gäste bewirten lassen zu können. Denn: "Ein Hafen ohne Kneipe ist kein richtiger Hafen", findet sie. Dass es im letzten Jahr keine Anlaufstelle für die Anlieger gab, lag an dem Genehmigungsverfahren, das für das neue Lokal notwendig war. Denn nach Ansicht der Stadtverwaltung war die alte, inzwischen verschrottete Schute mit der neuen baurechtlich nicht vergleichbar.

"Kapitänin" an Bord ist nach wie vor Jutta Voss-Meyer, die sich in gewohnter Manier um die "Passagiere" auf der Schute Marina kümmern wird. Dort wird am Wochenende gerne gefrühstückt, ab nachmittags sind vor allem die holländischen Schnitzelgerichte gefragt. Auch Fußballfans können auf ihre Kosten kommen, allerdings wird kein "Sky" gezeigt.

Öffnungszeiten: Sa./So. ab 10 Uhr, Mi./Do./Fr. ab 15 Uhr, Mo./ Di. geschlossen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Yachthafen: Grünes Licht für neue Schute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.