| 00.00 Uhr

Kinderkarnevalsumzug 2018
Zug der Rekorde in Elten

Kinderkarnevalsumzug 2018: Zug der Rekorde in Elten
Bunt und ausgelassen ging's am Samstag in Elten zu. Nicht nur die Kinder hatten ihren Spaß. FOTO: Christian. Hagemann
Elten. Es war bewölkt, aber trocken und später zeigte sich die Sonne. Kinderprinz Paul I. und Prinzessin Emely I. strahlten hoch oben auf ihrem Karnevalswagen um die Wette. "Heute freue ich mich auf alles", sagte der Prinz, bevor am Samstag der traditionelle Kinderkarnevalsumzug um 14.11 Uhr startete. Von Monika Hartjes

"Mit fast 1200 Teilnehmern gibt es einen neuen Rekord", freute sich Christoph Meisters vom Orga-Team der Interessengemeinschaft Kinderkarneval Elten. 35 Gruppen und 17 Wagen, darunter einige "Neulinge" machten mit. Zum ersten Mal war "Fly in the Sky", Kindertanzgruppe aus Hüthum, dabei mit einer Fußgruppe unter dem Motto "Mary Poppins ist der Hit und wir tanzen alle mit". Auch die "Grenzgänger" feierten ihre Kinderkarneval-Premiere mit einem farbenfrohen Wagen zum Thema "Back to the 80ies". Über 40 Judokas der Budo Gemeinschaft Senshu Emmerich hatten die Matte mit der Straße getauscht, um zu zeigen: "Karneval mit dem Judoverein ist der Hit, denn Alt und Jung feiern mit." Zum ersten Mal dabei waren auch die Mädels der Tanzgruppe "BV Diamonds" und "Die wilden Kindsköpfe". Diese Gruppe besteht aus rund 40 Jungs zwischen 18 und 25 Jahren aus Emmerich und allen Ortsteilen. "Wir wollen eine feste Gemeinschaft entwickeln und auch in den nächsten Jahren im Karneval aktiv sein", sagte Raven Olschewski aus Hüthum. Zum zweiten Mal machte die Gruppe "JUD - Jeck und Durchgeknallt" mit, rund 40 blaue Monster mit lila-gepunktetem Fell fuhren mit auf dem "Monsterbus". Auch die "Hetter Angels" erlebten mit "Hetter Space" ihre zweite Auflage.

Dagegen sind die "EFG - die Eltense Fußball-Gecken" und die "Chaos-Truppe" schon alte Hasen: EFG hatte - diesmal als Cowboys, "das Wildeste, was der Westen zu bieten hat" - ihren 19. Kinderkarnevalsauftritt, die Chaos-Gruppe sogar ihren 20. Hier zogen Kühe und Schafe unter dem Motto "Im Bauernland - und alle sind außer Rand und Band, helau!" mit. Neben den Kapellen - dem Kangaroo-Dweilorkest aus 's-Heerenberg, dem Musikverein Elten und "Leo Harmonie" aus Lobith gab es weitere Live-Musik mit der Gruppe "Drie keer niks", die auf dem Komitee-Wagen des Schützenelferrates mitfuhr.

Wunderschön waren die Kostüme vom "Club der Kinderfreunde": die Röcke in Regenbogenfarben, dazu silberne Jacken und eine blaue Hochfrisur-Perücke. Die grünen Frösche vom "Harten Kern" wandern aus. "Nach fünf Jahren wird es im nächsten Jahr etwas Neues geben", sagte "Frosch" Jörg Kevelaer. Die rund 70 "Plüschaffen" der Landstreicher mokierten "Alles Banane in Emmerich", die "Elthumer" zeigten sich als Köche "famos und zart nach Gemüsemeisterart", "Zug 38 and friends" zogen als "101 Dalmatiner" mit und die Gruppe "Klein ist Groß" hatte seinen "Zirkus Embrica" dabei. Die Fußgruppe "Kumpels 92" war sich sicher: "Ohne Kumpels geht es nicht." Die Sportfreunde 1921 Elten gingen als bunte Tiergruppe mit unter dem Motto "Ob Schnecke, Hase, Tiger - wir sind alle Sieger" und die AWO-Zeltlager-Gruppe zeigte sich wetterfest: "Wird das Wetter auch schlimmer, Zeltlager geht immer." Mit über 70 Teilnehmern gehörte der Dornicker Karnevalsverein zu den teilnehmerstärksten Gruppen. EDD feierte den "Karneval in Venedig", die "jungen Emmericher Gecken" eroberten ihre Stadt als Panzerknacker, die "Freunde der Tanzmusik mit "Walt Disney"-Figuren und "die ruhmreichen Chaoten" waren "Bob, der Baumeister". Die gut 3000 Besucher am Straßenrand jubelten ihnen zu.

Laut Polizei wurden bei Jugendkontrollen 100 Alkoholgebinde sichergestellt oder vernichtet. Es wurden zwei Platzverweise ausgesprochen. Zwei Autofahrer (23 und 30 Jahre alt) mussten sich wegen Verdacht auf Alkohol/Betäubungsmittel einer Blutprobe unterziehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kinderkarnevalsumzug 2018: Zug der Rekorde in Elten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.