| 14.31 Uhr

Emmerich
Zugführer rettet Schwanenküken

Zugführer rettet fünf Schwanenküken in Emmerich
Fünf Schwanenküken wurden an einem Bahnübergang gerettet. FOTO: Polizei
Emmerich. Gerade noch rechtzeitig hat ein Zugführer fünf Schwanenküken in der Nähe eines Bahnübergangs in Emmerich entdeckt. Die Tiere dadurch unversehrt.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am 15. Juni. Ein Zugführer bemerkte die Schwanenküken in unmittelbarer Nähe des Bahnübergangs im Gleisbett an der Jahnstraße.

Der Zugführer alarmierte die Polizei, die dann gemeinsam mit dem Ordnungsamt die Tiere in Sicherheit brachten. Die Eltern der Küken waren zuvor beim Überqueren der Schienen ums Leben gekommen.

 

 

 

 

(url)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zugführer rettet fünf Schwanenküken in Emmerich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.