| 00.00 Uhr

Emmerich
Zum Geburtstag aufs Siegertreppchen

Seifenkistenrennen am Eltenberg
Seifenkistenrennen am Eltenberg FOTO: van Offern, Markus
Emmerich. Spaß stand beim Seifenkistenspektakel im Fokus. Am schnellsten sauste ein Geburtstagskind den Eltenberg hinab. Von Monika Hartjes

Paul Luitwieler hat es geschafft: Er hat seinen 50. Geburtstag am Samstag mit dem Sieg beim Seifenkistenrennen "vergoldet", wie er es sich im Vorfeld gewünscht hatte. Mit seiner Seifenkiste, gebaut vom Team "Schrott, aber flott", fuhr er mit 27,4 Sekunden am schnellsten den Eltenberg hinunter. Bereits am Freitagabend beim "Moonlight-Race" und anschließendem gemütlichen Abend feierte er in seinen Geburtstag hinein - mit toller Live-Musik von Amy Jane und GustiMusic und rund 200 Gästen.

Beste Stimmung herrschte bei der fünften Auflage des Seifenkistenspektakels Rund 60 Helfer sorgten für einen reibungslosen Verlauf. "Und mit 48 Seifenkisten, die am Start sind, haben wir unsere angestrebten 50 Kisten fast erreicht", freute sich Udo Wittenhorst, einer der Organisatoren.

167 Teilnehmer gingen an den Start. Jeweils zwei von ihnen traten gegeneinander an, die acht Zeitschnellsten sollten ins Finale kommen. Doch weil Regen einsetzte, wurden aus Sicherheitsgründen die Finalläufe abgesagt und die Zeiten der Vorläufe gewertet. Bei den Herren lagen Axel Eckhardt (Team First Blood), der auch den "Technikerpreis" gewann, und Marius Franken (Schrott, aber flott) zeitgleich auf Platz 2, den dritten Platz teilten sich Floris Reus (Team Tiefflieger), Teamkamerad Christoph Fackeldey und Sebastian Wientzek (Team Grondstein 1). Bei den Damen gewann Mona Franken vom Team Grondstein 1 in 27,8 Sekunden vor Teamkollegin Gabriele Franken und Jutta Miklis vom "Audi Racing Team". Den von Bürgermeister Peter Hinze gestifteten Junior-Pokal gewann ihr Sohn Tobias Miklis. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Speziell zur EM hatten die "Roadrunners" ihre Seifenkisten in Deutschlandfarben gestaltet - natürlich mit vier Sternen. Und die Fahrer - Jannis und Lutz Reintjes, Jan Wittenhorst und Jonas Neumann - trugen Nationaltrikots. Die Kiste von Andrea und Maxime Franken, Rabea Loffeld, Jaenet Luitwieler, Franka und Barbara Krumpholz sah aus wie ein Leguan. "Unsere Seifenkiste ist nicht besonders schnell. Aber der Spaß steht im Vordergrund", meinte Jaenet Luitwieler. Im "Kuhfell-Outfit" zeigte sich das Gefährt vom Team "Power to the Bauer". "Wir sind Landwirte, Freunde und Mitarbeiter aus Grondstein", sagte Manuel Meiburg. Auffallend die Seifenkiste der "Brausenden Bergfräuleins". Anne Wittenhorst, Vanessa Nass, Simone Verhey, Susanne Krause und Anke te Kempel hatten sie mit einer Steinmauer bemalt und mit einem großen Drachen aus Pappmaché verziert. Der Helm war als spitzer Burgfräulein-Hut gestaltet. Sie gewannen den Kreativpreis, den Johannes Diks stiftete.

Ganz schön schnittig ging es beim Rennen auf dem Eltenberg zu. FOTO: MArkus van Offern
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Zum Geburtstag aufs Siegertreppchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.