| 00.00 Uhr

Emmerich
Zum Start in die Motorradsaison ein Segen für die Biker

Emmerich. Es blitzt und blinkt am Abergsweg 130. Die kleinen und großen Maschinen der Biker sind auf Hochglanz poliert. Mittendrin gibt's einige Vespas. Die mag Theo van Doornick besonders gerne. Schließlich hatte er selbst mal eine: "Ein Messdiener aus Dinslaken verkaufte mir seine Vespa für symbolisch eine Mark", erinnert sich der Geistliche beim Blick auf die großen und kleinen Zweiräder, die er gestern Morgen zum Start der Bikersaison am Clubhaus des Motor-Clubs Emmerich (MCE) nebst Fahrerin und Fahrer segnete.

Vorschusslorbeeren gibt's für van Doornick von Pressewartin Sabine Jansen: "Der macht das immer so schön. Und geht auf die Motorradfahrer ein", lobte sie. Theo van Doornick packte seine Klampfe aus, stülpte sich die "weiße Kutte" über, so einige MCE-Mitglieder beim Blick aufs Messgewand, und die kleine Andacht startete. Gleich zum Einstieg bedankte er sich für die großzügige Unterstützung für bedürftige Hüthumer Jugendliche. Jahr für Jahr kommt eine stattliche Summe beim Biker-Frühstück zusammen. "Im vergangenen Jahr konnten Jugendliche an unserer Freizeit auf dem Zermatt teilnehmen. In diesem soll es Familien zugute kommen, bei denen es besonders kneift", so der Pastor. Da hätten Diakon Manfred Wiskamp und die Hüthumer Caritas immer das richtige Gespür, bei welchen Bürgern der Schuh finanziell besonders drücke.

Während die 100-köpfige Bikerfamilie und deren Freunde und Bekannte einen großen Kreis vor dem Clubhaus bildeten, befand sich inmitten ein großes Kreuz, bestehend aus silbernen und schwarzen Helmen. Ein Symbol der Einheit und Gemeinschaft. Traditionell endete die Bikersegnung mit einem Psalm. In dem weisen alle darauf hin, dass wer auf der Straße immer nur seinen eigenen Vorteil suche, die anderen beschneide und bedränge. Wer sich auf Kosten anderer durchsetzen wolle, der habe irgendwann ausgespielt. Das wünsche er keinem, unterstrich Pastor van Doornick und wünschte zugleich stets eine gesunde Heimkehr und viel Freude beim Fahren: "Dann los!" Das ließen sich die Biker nicht zweimal sagen und machten sich direkt auf den Weg nach Gescher.

(DK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Zum Start in die Motorradsaison ein Segen für die Biker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.