| 00.00 Uhr

Glückwunsch
1956 den Bund der Ehe geschlossen

Erkelenz. Houverath (back) Sie genießen die Ruhe im heimischen Garten in Houverath. Und doch freuten sie sich vor allem gestern über viel Besuch: Peter und Anna-Maria Eßer feierten gestern das Fest der Diamantenen Hochzeit. Am 4. August 1956 schlossen sie im Standesamt in Garzweiler den Bund der Ehe, die kirchliche Hochzeit folgte am 27. September 1956 in Jackerath.

Anna-Maria Eßer ist 83 Jahre alt. Sie wurde in Jackerath geboren. Der 82-jährige Peter Eßer stammt aus Immerath. 1958 wurden sie Eltern eines Sohnes, 1971 folgten die Zwillinge - zwei Mädchen. Bis zur Geburt der Kinder hat Anna-Maria Eßer als Näherin in einer Kleiderfabrik in Otzenrath gearbeitet. Danach kümmerte sie sich liebevoll um ihre Familie und den Haushalt. Ihr Gatte Peter ist gelernter Stahlbauschlosser. In seinem Berufsleben war er oft unterwegs. Zuletzt war er leitend in der Schlosserei der Lebenshilfe in Grevenbroich tätig. Seit knapp 20 Jahren genießt er zusammen mit einer Frau seinen wohlverdienten Ruhestand. Bis vor zwei Jahren war er übrigens in seiner Freizeit Hallenwart des Kaisersaals in Immerath.

Als die beiden Töchter sechs Jahre jung waren, gründete Anna-Maria Eßer in Immerath eine Kindertanzgruppe, den TSC Blau-Weiß Immerath. Zudem sorgte sie dafür, dass auch in Immerath Rosenmontagszüge durch den Ort zogen. Letztlich übernahm sie auch Verantwortung für die Frauen des Ortes und gründete die Katholische Frauengemeinschaft, die es heute noch gibt. Bis heute ist Anna-Maria Eßer Mitglied der Karnevalsgesellschaft "Immeroder Seckschürger", deren Sitzungen das Jubelpaar besucht.

Peter Eßer war viele Jahre lang aktiv in der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Immerath und zog hier als Generalfeldmarschall mit. 1966 vertrat er seinen Vater, der ursprünglich die Königswürde errungen hatte. 1977 war Peter Eßer schließlich selbst Schützenkönig, 2002 trug er ebenfalls das Immerather Königssilber. Weil er seit 2003 in Houverath lebt, ist er auch Mitglied der St. Laurentius-Schützenbruderschaft. Die große Feier zum Ehejubiläum folgt im Oktober.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Glückwunsch: 1956 den Bund der Ehe geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.