| 00.00 Uhr

Baal
20 Schulstarterpakete gespendet

Hückelhoven. Die Mühlenbachschule in Baal soll Standort der Vorbereitungsklasse für die Stadt Hückelhoven sein. Hier wird Kindern von Flüchtlingsfamilien, die kein Wort Deutsch sprechen, die deutsche Sprache vermittelt, um sie für die Regelklassen fit zu machen. "Obwohl der offizielle Start der Vorbereitungsklasse erst am 1. August ist, sind schon fünf Kinder, drei Albaner und zwei Rumänen, bei uns", so Schulrektor Dieter Frohnhofen. Er rechnet mit 15 bis 20 Kindern, die in Baal in der offenen Ganztagsschule integriert werden. "Die fünf Kinder kommen aus Schaufenberg und Kleingladbach und erhalten jeden Tag in den ersten beiden Stunden Deutschunterricht von ihrer Lehrerin Anja-Katrin Herrmann. Dann nehmen sie am Unterricht der Regelklasse teil. Wir möchten sie direkt bei ihren Klassenkameraden integrieren." Als feststand, dass Baal Standort dieser Vorbereitungsklasse wird, wandte sich Frohnhofen direkt an Thomas Brockers, Marketingleiter der Raiffeisenbank Erkelenz, und bat um Hilfe bei der Anschaffung eines Schulstarterpakets für die Neuen.

Schnell war klar, dass die Raiffeisenbank Unterstützung leisten würde. Vorstand Bruno Kasper und Brockers überbrachten die Schulstarterpakete. Sie übergaben die 20 Pakete an Frohnhofen, den stellvertretenden Schulleiter Maik Kohlmann und Herrmann, die sich über die großzügige Spende sehr freuten.

"Wir sind der Bitte der Mühlenbachschule gerne nachgekommen", erklärte Kasper. "In diesen Sportbeuteln ist alles enthalten, von Stiften, Heften, Malkasten bis zur Butterbrotdose und Trinkflasche, was die Schülerinnen und Schüler als erstes benötigen. Selbst ein Bilderwörterbuch zum leichteren Erlernen der deutschen Sprache ist dabei."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baal: 20 Schulstarterpakete gespendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.